• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung Reinhard Göddemeyer

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Herrn Reinhard Göddemeyer


Abmahnung Reinhard Göddemeyer

Uns liegt eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Herrn Reinhard Göddemeyer, Weetfelder Str. 29 in 59199 Bönen vor. Ausgesprochen wird diese Abmahnung durch Rechtsanwalt Maximilian Zarembski in Eisenhüttenstadt.

Herr Reinhard Göddemeyer ist uns bereits in Verbindung mit einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung bekannt.

Mit dieser Abmahnung lässt Herr Reinhard Göddemeyer die Werbung für „Brandschutzkonzepte und Brandschutznachweise für Bauprojekte in ganz Deutschland" ohne staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung des Brandschutzes im Sinne des § 1 Abs. 1 der SV-VO oder öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz zu sein oder als jur. Person in eine der entsprechenden Listen bei den Kammern eingetragen zu sein, wenn in dieser Werbung nicht gleichzeitig und in drucktechnisch gleicher Art und Größe darauf hingewiesen wird, dass dieser in Nordrhein- Westfalen Brandschutzkonzepte für genehmigungsbedürftige bauliche Anlagen nur aufstellen und fortschreiben darf, wenn dies im Einzelfall durch die Bauaufsichtsbehörde akzeptiert wird, beanstanden.

In der „näheren Begründung“ der Abmahnung führt Rechtsanwalt Maximilian Zarembski aus, dass Herr Reinhard Göddemeyer die Internetseite brandschutzbeauftragter-online.blogspot.com betreiben würde. Diese Dienstleistungen würde sein Mandant bundesweit anbieten. Er sei kein Pflichtmitglied einer Kammer im Sinne des BauKaG NRW, kein staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung des Brandschutzes im Sinne des § 1 Abs. 1 der SV-VO, kein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz. Jedoch sei Herr Reinhard Göddemeyer seit Jahren im Internet mit Datenbanken tätig, in denen Fachleute vermittelt würden. Er sei damit seit 1992 freiberuflich tätig.

Die Werbung mit den streitgegenständlichen Leistungen im Bereich des Aufstellens von Brandschutzkonzepten sei irreführend, wenn und soweit der Empfänger der Abmahnung den angesprochenen Verkehr nicht darauf hinweise, dass dieser zumindest in Nordrhein-Westfalen grundsätzlich zur Erbringung dieser Leistungen nicht berechtigt sei, sondern insoweit einer Zulassung durch die zuständige Behörde im Einzelfall bedürfe. Denn der Abgemahnte erwecke mit einer professionell gestalteten Internetwerbung den Eindruck, die fraglichen Leistungen selbst und uneingeschränkt erbringen zu dürfen. In Wahrheit hänge die Frage, ob er in Nordrhein-Westfallen überhaupt berechtigt sei, die Brandschutzkonzepte im Einzelfall aufzustellen, von einer behördlichen Entscheidung im Einzelfall ab. Die Erstellung von Brandschutzkonzepten ist fachlich schwierig und gehe mit einer großen Verantwortung einher.

Insofern lässt Herr Reinhard Göddemeyer insofern zur Unterlassung auffordern. Weiter soll der Empfänger der Abmahnung anerkennen, aus diesem Grunde schadensersatzpflichtig zu sein und die Kosten der Rechtsverfolgung zu tragen.

Wenn auch Sie eine Abmahnung des Herrn Reinhard Göddemeyer erhalten haben sollten, sprechen Sie uns an.


Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (1)

  • Sachverständiger Scheel

    16 April 2020 um 15:56 |
    Darf sich eigentlich jeder Sachverständiger nennen?
    Prüfen Sie mal seine Gewerbeanmeldung.
    Freiberufler müssen einen Hochschulabschluss haben.
    Das Finanzamt muss es anerkennen, durch eine Steuernummer.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland