• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung iOcean UG

Wettbewerbsrechtliche Abmahnung iOcean UG durch RA Sandhage


Abmahnung iOcean UG

Der für rechtsmissbräuchliche Abmahnserien bekannte Rechtsanwalt Gereon Sandhage, Berlin, spricht eine Abmahnung im Namen der Firma iOcean UG (haftungsbeschränkt) aus.

Einerseits wird ein fehlender/fehlerhafter Link auf die OS-Plattform abgemahnt. Dieser „Verstoß“ ist in den letzten Monaten serienbriefartig durch Rechtsanwalt Sandhage abgemahnt worden, sodass es nicht wundert, dass sich dieser Abmahn-Punkt auch einer Abmahnung wiederfindet, die RA Sandhage im Namen der iOcean UG (haftungsbeschränkt) ausspricht.

Neu ist aber, dass auch das Nicht-Bereitstellen eines Jungendschutzbeauftragten durch die iOcean UG beanstandet wird.

Ob sich Rechtsanwalt Gereon Sandhage hier eine neue „Abmahnnische“ ausgesucht hat, wird allerdings abzuwarten bleiben.

Neben einer Unterlassungserklärung wird Erstattung der Abmahnkosten verlangt.

Grundsätzlich eignen sich die Abmahnungen, die durch Rechtsanwalt Sandhage ausgesprochen werden, immer dazu, genauer hinzuschauen. Die geltend gemachten Forderungen sollten also nicht ungeprüft erfüllt werden – eine anwaltliche Beratung im Vorfeld kann hier unnötige Risiken frühzeitig vermeiden und zwar insbesondere mit Blick auf die geforderte strafbewehrte Unterlassungserklärung.

Wenn auch Sie eine Abmahnung der iOcean UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch RA Sandhage, erhalten haben, können Sie sich gern zunächst im Rahmen eines für Sie unverbindlichen Orientierungstelefonats an uns wenden.


UPDATE 02.08.2018: Weitere Abmahnungen

Uns sind heute mehrere Abmahnungen zugegangen, die der Berliner Abmahnanwalt Gereon Sandhage im Namen der Firma iOcean UG (haftungsbeschränkt), Schenkendorfer Weg 12, 14513 Teltow, gegenüber eBay-Händlern ausspricht.

Wie für Rechtsanwalt Sandhage üblich, wird auch hier jeweils abgemahnt, dass der Linktext auf die sog. OS-Plattform nicht anklickbar sei. Die abgemahnten eBay-Händler würden zwar bei den rechtlichen Informationen des Verkäufers auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung nebst Internetadresse hinweisen. Diese reiche jedoch nicht aus. Die Internetadresse müsse verlinkt werden, d.h. der Verbraucher müsse auf den Link klicken können, so Rechtsanwalt Gereon Sandhage zur Begründung der Abmahnungen.

Es wird die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung zu Gunsten der abmahnenden Firma iOcean UG gefordert.

Darüber hinaus sollen Abmahnkosten aus einem Gegenstandswert von 3.000,00 € an Rechtsanwalt Sandhage gezahlt werden.

Die der Abmahnung im Entwurf beiliegende und durch RA Sandhage vorformulierte "Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung" sieht ein Vertragsstrafeversprechen von 500,00 € für jeden einzelnen Fall der Zuwiderhandlung vor.

Wirft man einen Blick in das im Internet öffentlich einsehbare Handelsregisterportal der Länder, so finden sich dort folgende Informationen über die abmahnende Firma:

Amtsgericht Potsdam Aktenzeichen: HRB 30926 P     Bekannt gemacht am: 22.03.2018 05:00 Uhr

Neueintragungen

13.03.2018

HRB 30926 P: iOcean UG (haftungsbeschränkt), Teltow, Schenkendorfer Weg 12, 14513 Teltow. Die inländische Geschäftsanschrift: Schenkendorfer Weg 12, 14513 Teltow; Gegenstand: Der Einzelhandel mit Raucherbedarf, orientalischen Wasserpfeifen, ätherischen Ölen und Duftkerzen, der Verkauf von Tablets, Handys und deren Zubehör, die Erbringung von Dienstleistungen für Dritte rund um die Abwicklung von Verkäufen über Internetplattformen. Ausgenommen sind Geschäfte, die der behördlichen Genehmigung bedürfen. Kapital: 2.000 EUR; Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch die Geschäftsführer gemeinsam vertreten. Geschäftsführer: 1. Ebenhög, Niels, *03.05.1995, Kleinmachnow; mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen; Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom: 22.11.2017

Es lohnt sich, auch bei den Abmahnungen, die Rechtsanwalt Gereon Sandhage für die iOcean GmbH, diese vertreten durch den Geschäftsführer Niels Ebenhög, ausspricht, genauer hinzuschauen. Selbst wenn diese Abmahnungen nach unserer Kenntnis noch sehr "jung" sind, spricht erneut Vieles dafür, dass das wettbewerbsrechtliche Instrument der Abmahnung hier aus sachfremden Erwägungen heraus missbraucht wird.

Betroffene können sich gern für ein kostenloses Orientierungstelefonat an uns wenden.


UPDATE 27.08.2018: Weitere Abmahnungen/Rechtsmissbrauch

In den vergangenen Tagen sind uns vermehrt weitere Abmahnungen zugegangen, die der Berliner Abmahnanwalt Gereon Sandhage im Namen der Firma iOcean UG (haftungsbeschränkt), Teltow, vertreten durch den GF Niels Ebenhög, ausspricht.

Per Serienbriefabmahnung wird abermals der fehlerhafte Hinweis auf die OS-Plattform im Rahmen von eBay-Angeboten beanstandet.

Zur Begründung der Aktivlegitimation behauptet Rechtsanwalt Sandhage, dass die iOcean UG unter legalsmoke.de ein Versandhandelsunternehmen betriebe und dass zu ihrem Sortiment E-Zigaretten, Shisha-Tabak und Zubehör gehören würden. Daneben, so RA Sandhage weiter, würde die iOcean UG auch Modeschmuck für Damen und Herren anbieten, so z.B. Ketten und Armbänder/Armreifen der Marken Fossil, Thomas Sabo, Calvin Klein u.a..

Im Rahmen der uns vorliegenden Fälle wird ausschließlich im Marktsegment Schmuck/Modeschmuck abgemahnt. Dies ist angesichts des Unternehmensgegenstandes der iOcean UG ("Einzelhandel mit Raucherbedarf, orientalischen Wasserpfeifen, ätherischen Ölen und Duftkerzen, der Verkauf von Tablets, Handys und deren Zubehör, die Erbringung von Dienstleistungen für Dritte rund um die Abwicklung von Verkäufen über Internetplattformen.") und unter Berücksichtigung der Domain legalsmoke.de sehr beachtlich.

Dies sind jedoch nicht die einzigen Indizien, die abermals dafür sprechen, dass Abmahnanwalt Sandhage erneut eine rechtsmissbräuchliche Abmahnserie ausgelöst hat.

Die Chancen für die Betroffenen, weder eine Zahlung an RA Gereon Sandhage leisten noch eine strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben zu müssen, stehen mittlerweile sehr gut.

Gern sind wir daher auch Ihnen behilflich - rufen Sie uns einfach unverbindlich an und profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung aus zahlreichen Sandhage-Abmahnfällen...


UPDATE 18.09.2018: Weitere Abmahnung

Und wieder erreicht uns eine Abmahnung, die Abmahnanwalt Sandhage im Namen der Firma iOcean ausspricht. Diesmal werden eine veraltete Widerrufsbelehrung bei eBay sowie fehlende Informationen auf die OS-Plattform abgemahnt.

Neben der Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung sollen Abmahnkosten aus einem Gegenstandswert von 4.000,00 € und mithin 413,64 € auf dem Kanzleikonto von Rechtsanwalt Gereon Sandhage eingezahlt werden.

Der Verdacht des Rechtsmissbrauchs im Sinne von § 8 Abs. 4 UWG verstärkt sich deutlich.


UPDATE 19.09.2018: Weitere Abmahnung

Auch heute wird uns eine Abmahnung der iOcean UG (haftungsbeschränkt) vorgelegt, die durch Rechtsanwalt Gereon Sandhage ausgesprochen wurde.

Diesmal wird bloß der bei eBay fehlende Hinweis auf die OS-Plattform standardisiert abgemahnt.

Gegenstandswert der Abmahnung: 3.000,00 €
Abmahnkosten: 334,75 € (brutto)
Vorformuliertes Vertragsstrafeversprechen: 500,00 €


UPDATE 19.09.2018: Noch eine Abmahnung

Heute geht uns eine weitere wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Firma iOcean UG (haftungsbeschränkt), ausgesprochen durch RA Sandhage, zu.

Ebenfalls wird "nur" der fehlerhafte Hinweis auf die OS-Plattform im Rahmen eines eBay-Angebots beanstandet.

Gegenstandswert der Abmahnung: 3.000,00 €
Abmahnkosten: 334,75 € (brutto)
Vorformuliertes Vertragsstrafeversprechen: 500,00 €


UPDATE 12.11.2018: Weitere Abmahnung

Auch in den letzten Wochen sind uns zahlreiche Abmahnungen zugegangen, die Rechtsanwalt Gereon Sandhage im Namen der iOcean UG ausgesprochen hat.

Nun liegt uns eine Abmahnung vor, mit der RA Sandhage eine nicht existierende unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) im Zusammenhang mit einem Amazon-Angebot rügt.

Das über Amazon angebotene Schmuckstück gehöre nicht mehr zur Kollektion des genannten Herstellers - es sei weder über den Hersteller im Internet erhältlich noch in aktuellen Produktlisten geführt. Damit exisitiere keine unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für dieses Produkt, sodass die Verbraucher durch die Angabe eines UVPs getäuscht würden.

Diese Werbung erweise sich daher als unlauter und unzulässig und erfüllen "den objektiven Teil des Straftatbestandes nach § 16 Abs. 1 UWG", so Rechtsanwalt Sandhage in der Abmahnung weiter.

Der Empfänger der Abmahnung soll eine strafbewehrte Unterlassungserkärung zu Gunsten der iOcean UG (haftungsbeschränkt) abgeben.

Diesmal sollen zudem Abmahnkosten aus einem Gegenstandswert von 35.000,00 € an Rechtsanwalt Sandhage gezahlt werden.

Betroffene sollten sich dringend gegen diese Abmahnungen verteidigen - die Chancen stehen gut!



Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (2)

  • Tamara

    31 Juli 2018 um 01:22 |
    Der Fake-Shop der iOcean UG zum vermeintlichen Verkauf von Raucherzubehör unter der Domain legalsmoke.de existiert bereits kurze Zeit nach der Abmahnwelle wegen eines fehlenden Jugendschutzbeauftragten nicht mehr.

    Die Domain wird jetzt auf schmuck-welt24.de umgeleitet, um Schmuckhändler abzumahnen.

    Wie kann man Sandhage bitte noch ernstnehmen?

    Ich bin eine Schmuckhändlerin und habe vor ein paar Tagen eine Abmahnung von Sandhage im Auftrag der iOcean UG wegen vermeintlich fehlender Verlinkung auf die OS-Plattform erhalten. Das Schmucksortiment existierte damals noch nur als Fassade. Entsprechende Screenshots habe ich für ein mögliches Gerichtsverfahren angefertigt.

    Diese kann ich Ihnen (und anderen Lesern meines Kommentars) gerne zur Verfügung stellen, um Sandhage das Handwerk zu legen.

    antworten

    • Anke

      08 August 2018 um 17:25 |
      Hallo Tamara,
      wir haben auch eine Abmahnung bekommen wg. der gleichen Sache und wir verkaufen auch Schmuck. Konntest du etwas erreichen? Nach Rücksprache mit einem IT Fachanwalt wurde uns geraten die Unterlassungserklärung zu unterschreiben und die Anwaltskosten zu begleichen. Das passt mir aber gar nicht.

      antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+