• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung der Firma Getty Images

Abamhnung der Firma Getty Images durch Kanzlei Waldorf Frommer


Abamhnung der Firma Getty Images durch Kanzlei Waldorf Frommer

Die Firma Getty Images versendet Rechnungen wegen angeblich unberechtigter Nutzung von Bilddaten. Erfolgt die Zahlung der geforderten Lizenzgebühr durch den angeblichen Verletzer nicht, wird die Angelegenheit an die in München ansässige Rechtsanwaltskanzlei Waldorf Frommer übergeben. Diese ist beauftragt, die Nutzer der Bilder abzumahnen und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung einzufordern.

Hierin soll sich der angebliche Verletzer verpflichten, es bei Übernahme einer für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluss der Einrede des Fortsetzungszusammenhanges fälligen Vertragsstrafe in Höhe von EUR 10.000,00 (in Worten: Euro zehntausend) zu unterlassen,
geschützte Lichtbildwerke, an denen die Unterlassungsgläubigerin (GettyImages) die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, ohne deren Zustimmung zu vervielfältigen bzw. vervielfältigen zu lassen und/oder Vervielfältigungen von Lichtbildwerken, an denen die Unterlassungsgläubigerin (Getty Images) die ausschließlichen Nutzungsrechte inne hat, ohne deren Zustimmung öffentlich zugänglich zu machen und/oder machen zu lassen.

Zudem soll der Verwender der Bilder durch Ausfüllen und Rücksenden des beigefügten Formblattes Auskunft zu erteilen und dabei umfassende und geordnete Angaben zu folgenden Punkten machen:

• über den Zeitpunkt, zu dem die oben genannten Fotografien auf der Internetseite www.......de eingestellt wurden und in welchem Umfang auf die Seite seit Einstellung der Motive zugegriffen wurde sowie
• über Herkunft und Vertriebswege der vervielfältigten und öffentlich zugänglich gemachten Fotografien.

Wir können nicht empfehlen, die seitens der Kanzlei mit der Abmahnung vorgelegte Unterlassungserklärung zu unterschreiben.

Beachten Sie auch unseren Beitrag Abmahnung Miniaturbilder Getty Images.

Update 11.04.2016: Getty Images schreibt Webseitenbetreiber selbst an
Die Firma Getty Images geht offensichtlich nunmehr dazu über, selbst Webseitenbetreiber anzuschreiben, auf deren Webseiten nicht lizenziertes Bildmaterial festgestellt wird. So liegt uns ein Schreiben von Getty Images mit folgendem Inhalt vor:

Sehr geehrter Geschäftsinhaber,

Getty Images ist ein führender Anbieter von digitalen Medien. Unser Bildmaterial kommt in großen Tageszeitungen, Magazinen und in Werbekampagnen auf der ganzen Welt zum Einsatz. Wir repräsentieren über 200.000 Künstler und somit die größte Gruppe an Fotografen und Filmemachern weltweit. Sie sichern sich über uns ihren Lebensunterhalt und können sich somit weiterentwickeln und kreative Projekte für die Zukunft schaffen.

Wir haben festgestellt, dass Sie von Getty Images repräsentiertes, lizenzpflichtiges Bildmaterial (Rights Managed, RM) auf Ihrer Website verwenden und konnten bisher keine aktiven Lizenzen für diese kommerzielle Verwendung ermitteln.
Am Ende dieser Nachricht finden Sie im Anhang eine Abbildung des auf Ihrer Website verwendeten Bildmaterials.

Wir kontaktieren Sie mit dem Ziel, eine aktive Lizenz für diese Verwendung zu ermitteln, und Sie außerdem dabei zu unterstützen, Bildmaterial zu finden, das Ihren Bedürfnissen in Zukunft gerecht wird. Bitte beachten Sie, dass diese Angelegenheit mit der Entfernung des Bildmaterials allein nicht erledigt ist. Es ist auch unser Anliegen, sicherzustellen, dass die jeweiligen Fotografen für die Verwendung Ihrer Arbeit auf Ihrer Webseite entschädigt
werden.

Bitte setzen Sie sich telefonisch unter 0800 000 7228 mit uns in Verbindung oder senden Sie uns eine E-Mail an xxx um gemeinsam eine Lösung für diese Angele9enheit zu finden.

Wir möchten dieses zeitkritische Problem so bald wie möglich lösen und bitten Sie daher, uns innerhalb von 12 Arbeitstagen ab Datum dieses Briefes zu kontaktieren.
Lizenzpflichtiges Bildmaterial ist der höchste Qualitätsinhalt, der die Top 10% unserer kreativen Bildsammlungen repräsentiert. Diese Premium-Bilder werden In großen Werbekampagnen verwendet, und ihre Lizenzen spiegeln ihre hohe Qualität wider. Lizenzen für RM-Bilder sind bedeutend teurer als Lizenzen für „Royalty Free (RF)“. Während RF-Lizenzen lediglich von der Abbildungsgröße abhängen und vielfältig und dauerhaft nutzbar sind, hängen RM-lizenzen von vielen Faktoren ab, wie z. B. der Verwendung, Abbildungsgröße und Dauer der Verwendung, und sind nicht übertragbar. Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Fragen zu RM- vs. RF-Bildmaterial oder zum betreffenden lizenzierten Bildmaterial haben. Gerne erkläre ich Ihnen diese Artikel und unterstütze Sie dabei, Bildmaterial zu finden, das Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Getty Images bietet eine kostenlose Online-Nutzung von Millionen Bildern über einen Einbettungscode für nichtkommerzielle Zwecke. Für die kommerzielle Verwendung, um den Verkauf eines Produkts zu unterstützen oder ein Unternehmen oder Dienstleistungen zu bewerben, ist jedoch eine bezahlte Lizenz erforderlich. ·

Im. Namen von Getty Images und den Fotografen, deren Lebensunterhalt von Bildlizenzen abhängt, danken wir Ihnen im Voraus, dass Sie sich die Zeit nehmen, damit wir diese Angelegenheit baldmöglichst aufklären können.

Mit freundlichen Grüßen,
(…)
Copyright Compliance"

 

Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (11)

  • Thomas

    04 April 2012 um 23:08 |
    Auch ich bin glücklicher Besitzer einer Gettyimage Abmahnung. Es wurde von mir ein PHP Script gekauft und in dem Banner war eine winzig kleine Grafik. Bei jeder installation erschien diese kurz (ca. 30 bis 60) und wurde danach durch mein eigenes Banner ersetzt. Genau in diesem moment muss mich der Crawler erwischt haben.
    Laut Getty kann bei einem Preis von 200 Euro niemals ein so hochwertiges Minigepixel dabei sein. WObei man wesentlich höherwertige Bilder für wenige Euros bei Diensten wie Fotolia erwerben kann.

    Nun zum Urheberrecht, dies muss wohl von einem Bilderdienst, Fotografen oder ähnlichem erstellt worden sein.
    Kein Mensch kann in irgendeier Form prüfen ob eine Grafik die man mitgeliefert bekommt Ordnungsgemäß lizenziert ist. Hier werden Klagewellen ausgelöst oder es fliesst viel Geld für wenig Leistung.
    Getty verklagt mich, ich muss den Verkäufer verklagen und der wiederrum seinen Händler.
    Manchmal frage ich mich echt wer unsere Gesetze macht.

    antworten

  • Zvornik

    20 März 2012 um 18:47 |
    Heute einen Abmahnung von Gettyimages wegen Verwendung von Bilder aus Produktdaten zum Thema Urlaub bekommen 1168 Euro soll ich zahlen Super . Leider sind die Bilder so klein und keine URL dabei so das ich nicht sagen kann um welches Produkt es sich genau verhält. Schade mit einer entsprechenden ID könnte ich wenigsten wissen um welchen Deeplink es sich handelt .

    Dis Bilder stammen aus Produktdaten eine Affilinet Programmes und werden per XML ohne mein Zutun bereitgestellt . Was kann ich nun unternehmen
    Kann wohl kaum alle Produktdaten über des Affiinet Programmes einzelnt von Hand prüfen

    antworten

  • V. Weber

    05 September 2011 um 18:09 |
    Arbeiten die Herrschaften Anwälte hier eigentlich alle umsonst, oder was spricht ihrer Meinung nach dagegen, dass man für Lizenzen zur Verwendung von Bildern bezahlt? Wovon sollen Ihrer Meinung nach die Fotografen denn leben?
    Wenn ich Software klaue oder Musik unerlaubt herunterlade und erwischt werde, muss ich dafür schließlich auch bezahlen.
    Oder empfehlen Sie stehlenden Mandanten in solchen Fällen auch einfach nicht zu zahlen?

    Aber wen würde es wundern,.... Deutschland und Rechtsempfinden waren schon immer zwei Begriffe, die nicht wirklich zusammen gingen.

    Hallo, ich finde diese regen Diskussion hier gut. Wir haben schon vor einem Jahr ein Schreiben von Getty Images erhalten. Nach Kontrolle der Adresse und Rufnummer (welche nicht mit Getty Images) übereinstimmte, kamen sowohl mein Webdesigner als auch ich zu der Annahme "Fake"! Es folgte ein etwas reger Email und Briefverkehr mit der Firma. Wir haben über 12 Monate lang nichts mehr von der Firma gehört. Bis vor ca. 8 Wochen ein Brief von der besagten Anwaltskanzlei eintraf. Wieder falsche Daten etc. Da ich mir nun nicht die Finger verbrennen wollte hab ich die ganze Angelegenheit einem befreundeten Rechtsanwalt übergeben.

    Wir waren vor über 5 Jahren selbststänig und haben darauf hin eine Homepage erstellen lassen von einer Werbeagentur. Alle Bilder wurden bei Getty Images (und den anderen Anbietern) kontrolliert um solche Urheberrechte nicht zu verletzen. Tja und nun auf einmal 5 Jahre später, die Firma ist schon gar nicht mehr angemeldet, kommt Getty Images an und sagt Sie haben die Urheberrechte. Wir haben damals zu 5 die Daten überprüft und nichts feststellen können.

    Also liebe Frankfurterin wie hätten wir deiner Meinung nach, die Sache noch klären sollen?

    MfG
    V. Weber

    antworten

  • Jana

    31 Januar 2011 um 13:15 |
    Hallo,

    Wir haben auch eine schöne Brief bekommen für 1300.- EURO für ein Bild,welche hatten wir auf unsere Webseite.Das beste daran ist,dass wir Erlaubnis für kopieren dieses Bildes bekommen haben von unseren Partner von dem verkaufen wir Produkte in unserem Shop.Da konnten wir überhaupt nicht ahnen,dass das Bild irgenwelche Firma gehört!!! Jetzt im Jänner haben wir von unsere Partner bekommen E-mail,dass wir sollten das Bild entfernen und neue Benutzen,da frage ich mich,voher kommt jetzt das Brief von Getty Images,wenn das Bild schon 3 Wochen weg ist?...

    mfG Jana Graz

    antworten

  • Sachsenpaule

    17 Mai 2010 um 23:56 |
    Liebe Frankfurterin,

    so pauschal kann man das nicht sehen.
    1. Wer hat von den abgemahnet denn geklaut (ich meine wirklich absichtlich von Getty kopiert, gibts solche Deppen wirklich, Vorsatz)?
    2. Wenn die Bilder einem Uhrheberrecht unterliegen sollten, fehlt jegliche Möglichkeit dies zu prüfen wie auch. Es gibt reichlich Hinnweise im Netz darüber das ehemals "freie" Bilder auf mal geschützt sind.( Ich vermute das sind wahnsinnig viele eventuell sogar absichtlich, da das Geschäft wohl nicht so gut läuft.)
    3. Die Bilder sind oft stark abgeandelt im Netz als "frei" Bilder verfügbar. Wie soll man prüfen ob es diese Bilder im "Original" gibt?
    Ich würd das gerne tum um sicher zu sein das alle meine Bilder clean sind.

    Mit Software und Musik ist das kein Thema.
    Goggle den Namen der Software, befrage diverse Musikdatenbanken im Netz.
    Mit Bildern ist das schlichtweg unmöglich.
    Deswegen ist Deine Meinung nicht Nachvollziehbar.

    Paule
    3.

    antworten

  • Frankfurterin

    10 April 2010 um 23:12 |
    Arbeiten die Herrschaften Anwälte hier eigentlich alle umsonst, oder was spricht ihrer Meinung nach dagegen, dass man für Lizenzen zur Verwendung von Bildern bezahlt? Wovon sollen Ihrer Meinung nach die Fotografen denn leben?
    Wenn ich Software klaue oder Musik unerlaubt herunterlade und erwischt werde, muss ich dafür schließlich auch bezahlen.
    Oder empfehlen Sie stehlenden Mandanten in solchen Fällen auch einfach nicht zu zahlen?

    Aber wen würde es wundern,.... Deutschland und Rechtsempfinden waren schon immer zwei Begriffe, die nicht wirklich zusammen gingen.

    antworten

  • Rechtsanwalt Alexander F. Bräuer

    27 Juli 2009 um 11:41 |
    Uns liegt eine weitere Zahlungsaufforderung der Firma Getty Images, London, vor.

    Wegen des Inhaltes kann auf vorstehende Informationen verwiesen werden.

    antworten

  • Rechtsanwalt Alexander F. Bräuer

    22 Juli 2009 um 19:46 |
    Uns liegt eine weitere Zahlungsaufforderung der Firma Gettyimages, London, vor.

    Erneut soll wegen einer angeblich fehlenden Lizenz zur Verwendung von Bildern der Firma Getty Images ein Betrag in Höhe von 1.215,00 EUR gezahlt werden, sofern nicht innerhalb der zur Zahlung gesetzten Frist eine gültige Lizenz nachgewiesen wird.

    Wir können nicht dazu raten, die geltend gemachten Beträge ohne eine fachliche Prüfung des Sachverhalts zu überweisen.

    antworten

  • RA Alexander F. Bräuer

    29 April 2009 um 15:13 |
    Wir stellen fest, daß vor allem auch Kunden der Firma STRATO AG betroffen sind, die von STRATO zur Verfügung gestellte Website Templates verwenden.

    antworten

  • RA Alexander F. Bräuer

    28 April 2009 um 12:22 |
    Uns liegt eine weitere Zahlungsaufforderung der Firma Gettyimages, London, vor.

    Wegen einer angeblich fehlenden Lizenz zur Verwendung von Bildern der Firma Getty Images soll ein Betrag in Höhe von 1.215,00 EUR gezahlt werden, sofern nicht innerhalb der zur Zahlung gesetzten Frist eine gültige Lizenz nachgewiesen wird.

    Wir können nicht dazu raten, die geltend gemachten Beträge ohne eine fachliche Prüfung des Sachverhalts zu überweisen.

    antworten

  • RA Frank Weiß

    01 April 2009 um 10:32 |
    Das Landgericht München hat aktuell mit Urteil vom 18.09.2008 (Az. 7 O 8506/07) entschieden, dass sich die Höhe des Schadensersatzes nach der Lizenz des Rechteinhabers richtet und ein Aufschlag von 100 Prozent rechtmäßig ist, wenn der Fotograf nicht genannt wird. Dieser Betrag kann vom Inhaber der Nutzungsrechte im Wege der gewillkürten Prozessstandschaft geltend gemacht werden.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+