• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung Annelise Kühn als Enkelin und Erbin des Karl Valentins


Frau Annelise Kühn als Enkelin und Erbin Karl Valentins lässt durch die Kanzlei Schoepe, Fette, Pennartz, Reinke urheberrechtliche Abmahnungen an Zitaten des zwischenzeitlich verstorbenen Karl Valentins aussprechen.

Karl Valentin lautet verstarb am 13.11.1948 (bürgerlicher Name Valentin Ludwig Frey). Auf Grund der Tatsache, dass urheberrechtliche Ansprüche erst 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers erlöschen, hat Frau Annelise Kühn noch einige Jahre das Recht, derartige Ansprüche durchzusetzen.

Der Gegenstandswert wird in der Abmahnung mit 10.000 EUR beziffert.

Die dem Abmahnschreiben der Frau Annelise Kühn beiliegende vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung ist unseres Erachtens zu weit gefasst und birgt damit vermeidbare Risiken, sodass diese zur Vermeidung empfindlicher Nachteile nicht ohne vorherige Änderung abgegeben werden sollte.
 
Ebenso kann nicht empfohlen werden, die Abmahnungen der Frau Annelise Kühn als bloße „Abzocke“ oder reine „Massenabmahnung“ abzutun.

Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (1)

  • Weiß & Partner

    09 Juni 2011 um 16:39 |
    Frau Annelise Kühn als Enkelin und Erbin Karl Valentins lässt durch die Kanzlei Schoepe, Fette, Pennartz, Reinke eine weitere urheberrechtliche Abmahnungen an einem Zitat des zwischenzeitlich verstorbenen Karl Valentins aussprechen.

    Der Gegenstandswert wird in der Abmahnung mit 10.000 EUR beziffert. Hieraus resultieren Brutto-Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von 891,31 EUR. Auffällig ist, dass der Abmahnung eine 1,5 Geschäftsgebühr zu Grund gelegt wird.

    Weiter soll ein Schadensersatzanspruch dem Grunde nach anerkannt werden.
    Die dem Abmahnschreiben der Frau Annelise Kühn beiliegende vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung ist unseres Erachtens zu weit gefasst und birgt damit vermeidbare Risiken, sodass diese zur Vermeidung empfindlicher Nachteile nicht ohne vorherige Änderung abgegeben werden sollte.

    Ebenso kann nicht empfohlen werden, die Abmahnungen der Frau Annelise Kühn als bloße „Abzocke” oder reine „Massenabmahnung” abzutun.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+