• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Keine Warnpflicht vor Treibjagd


Das Oberlandesgericht Hamm hat entschieden, dass Schüsse durch einen Jagdbetrieb zu den „waldtypischen Geräuschen“ gehören, und in der Nähe von Waldgebieten somit hinzunehmen sind. Veranstalter von Treibjagden müssen um das entsprechende Gebiet keine Warnschilder aufstellen oder Anwohner warnen. Daher sind sie auch nicht schadensersatzpflichtig, wenn Pferde, die sich auf einer nahegelegenen Weide befinden, durch die Schüsse panisch werden und sich dadurch Verletzungen zufügen.

Urteil des OLG Hamm vom 15.01.2013

I-9 U 84/12

MDR 2013, 520


Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+