• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitbewerber dürfen nicht behindert werden


Mit einer Werbeaktion wollte sich ein Verleger unrechtmäßige Vorteile gegenüber seinen Konkurrenten verschaffen. Mit der Verteilung von kostenlosen Briefkastenaufklebern, die neben dem Aufdruck „Bitte keine Werbung / keine kostenlosen Zeitungen“ mit dem Logo des eigenen Blattes versehen waren, wollte er den Anschein erwecken, das lediglich sein Blatt in den Briefkästen der potenziellen Kunden erwünscht sei.

Diese Werbemaßnahme wurde jedoch vom Oberlandesgericht Koblenz als unlauter eingestuft. Die Richter wiesen den Verleger an, in Zukunft derartige Aktionen zu unterlassen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der einzige Grund für die Aufkleber die Behinderung der Mitbewerber gewesen war, deren Anzeigenblätter so von den Kunden ferngehalten werden sollten.

Urteil des OLG Koblenz vom 16.01.2013

9 U 982/12

WRP 2013, 361

Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+