• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fehlender Endpreis bei Werbung für Kreuzfahrt


Eine 7-tägige Kreuzfahrt wurde vom Veranstalter zu einem Preis von „Euro 555 p.P. zzgl. Service-Entgelt*“ angeboten. Wer den mit Sternchen gekennzeichneten Hinweis gelesen hatte, erfuhr, dass für jede „beanstandungsfrei an Bord verbrachte Nacht“ weitere 7 Euro zu zahlen sind.

Laut Preisangabenverordnung (PAngV) muss jedoch der Gesamtpreis einer Reise im Angebot genannt werden. Das Kammergericht sah in dem genannten Fall die gesetzlichen Vorschriften als nicht erfüllt an, da der Preis mit dem Service-Entgelt für 7 Tage 604 Euro betrug. Der Reiseveranstalter hatte eingewendet, dass nicht klar sei, wie viele Tage an Bord tatsächlich ohne Beanstandung verbracht werden würden. Da die korrekte Durchführung der Reise jedoch zu den selbstverständlichen Pflichten eines Reiseveranstalters gehört, ist die zusätzliche Erhebung des Service-Entgelts in den Gesamtpreis einzurechnen. Es kann nicht, wie etwa Trinkgeld, gesondert als freiwillige Zahlung betrachtet werden.

Beschluss des KG Berlin vom 12.02.2013

5 W 11/13

Magazindienst 2013, 321

WRP 2013, 828

Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+