• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mietrecht aktuell


Nachstehend finden Sie eine Zusammenstellung von aktuellen Beiträgen im Mietrecht, die zumeist aktuelle Urteile und Ratgeber zum Gegenstand haben. Hierbei liegt uns besonders am Herzen, dass diese in einer leicht verständlichen Art und Weise abgefasst wurden.

Inhalte

Rauchmelder umlagefähig

Nach Urteil des Landgerichts Magdeburg sind die Kosten, die bei der Anmietung, der Installation und der Wartung von in Mietwohnungen eingebauten Rauchmeldern anfallen, im Sinne der Betriebskostenverordnung als „sonstige Betriebkosten“ gemäß § 2 Nr.17 BetrKV anzusehen. Die Vermieter...

Kündigung wegen Vermüllung der Wohnung ("Messie")

Unbeachtet der Tatsache, dass die Problematik „Messie“ mittlerweile häufig Gegenstand voyeuristischer TV-Sendungen geworden ist, können Menschen, die mehr oder weniger wahllos in ihren Mietwohnungen Gegenstände oder sogar Müll horten, zu einem ernsthaften Problem für...

Mieterhöhung: keine Wohnwertminderung wegen Lärmbelästigung

Von gastronomischen Betrieben oder Wochenmarktbeschickern ausgehende, für zentrale Innenstadtlagen typische Lärmbelästigungen kann ein Mieter im Zuge eines Mieterhöhungsverfahrens nicht als wohnwertmindernde Umstände geltend machen, falls diese Umstände beim Einzug bereits vorlagen. Wer...

Vermieter muss Trockenraum zur Verfügung stellen

Wohnungsmieter, denen das Wäschetrocknen in der Wohnung vertraglich untersagt ist und zu deren Wohnung weder ein Trockenraum, ein Garten oder ein Balkon gehört, haben nach Urteil des Amtsgerichts Wiesbaden gegenüber dem Vermieter den Anspruch auf Nutzung eines als Trockenraum nutzbaren und...

Mieterhöhungsverlangen mit mehr als drei Vergleichswohnungen

Bei seinem Mieterhöhungsbegehren kann sich ein Vermieter unter anderem auf den Hinweis auf drei Vergleichswohnungen beziehen. Dann muss er gemäß § 558a Abs. 2 Nr. 4 BGB drei vergleichbare Mietwohnungen auflisten, für die bereits Mieten gezahlt werden, die dem vom Mieter verlangten Mietzins...

Einseitige Mietanpassung durch Vermieter

In Fall des Rechtsstreits, bei dem ein Segelverein als Mietpartei eine Preisanpassungsklausel im Zusammenhang mit der Anmietung einer Bootsanlegestelle für angemessen hielt, entschied das BGH zugunsten der Gegenpartei. Im der Anmietung der Bootsanlegestelle zugrunde liegenden...

Höhe von Eiben und Thujen

Über die zulässigen Höhen von Gartenpflanzungen hatte das Amtsgericht München in einem Fall zu entscheiden, bei dem es um Gewächse auf durch einen Sichtschutzzaun voneinander getrennten Münchener Gartengrundstücken ging. Das Amtsgericht stellte fest, dass Pflanzen, die hinter einer...

Verschulden des Mieters bei Nichtzahlung der Miete

In einem Fall von fristloser Kündigung eines Wohnungsmieters wegen Miet-Nichtzahlung beschäftigten sich die Richter des Bundesgerichtshofs mit der Frage, inwieweit eine solche Kündigung statthaft ist, wenn der gekündigte Mieter anführt, bei zu der fristlosen Kündigung führenden...

Tagesmuttertätigkeit in einer Eigentumswohnung

Im Revisionsverfahren bestätigte der BGH einen bestandskräftigen Untersagungsbeschluss, nach dem die Fortführung eines von der betroffenen Wohnungseigentümergemeinschaft nicht genehmigten Betriebs eines Tagesmutter-Nests rechtmäßig ist.  In einem Mehrwohnungshaus war es zum Streit...

Teilweise unwirksame Staffelmietvereinbarung

Gemäß § 557a Abs. 1 BGB ist es ausdrücklich erforderlich, dass bei Staffelmietverträgen die betreffenden Mietsummen oder Mieterhöhungssummen in einem Geldbetrag angegeben werden. Angaben durch Prozent-Zahlen sind nicht statthaft und führen zur Unwirksamkeit der vertraglichen...

Schwierige Wohnflächenermittlung bei Hauskauf

Vom Verkäufer eines mit einem Wohnhaus bebauten Grundstücks verlangte der Käufer der Immobilie die Minderung der Kaufsumme. Der Käufer begründete sein Verlangen mit einer seiner Meinung nach bedeutenden Abweichung der im Exposé des im Auftrag des Verkäufers handelnden Maklers...

Fortdauer der Verwalterzustimmung bei Wohnungsverkauf

Beim Verkauf von Wohnungseigentum besteht das gesetzliche Erfordernis der Zustimmung durch den Verwalter. Liegt eine solche im Wohnungseigentumsgesetz vorgeschriebene Zustimmung nicht vor, mangelt es bezüglich des Kaufvertrags an einer Wirksamkeitsvoraussetzung. Unter Juristen ist es...
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland