• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datenschutzkonforme Gestaltung und Nutzung von Cloud-Computing


Cloud-Anbieter werden von der Datenschutzbeauftragten-Konferenz des Bundes und der Länder zu einer datenschutzkonformen Ausgestaltung ihrer Dienstleistungen aufgefordert. Dagegen sollen die Anwender der Cloud-Dienstleistungen diese nur dann in Anspruch nehmen, wenn es ihnen möglich ist, ihren Verpflichtungen als verantwortliche Stelle vollumfänglich nachkommen zu können. Dabei müssen diese die Informationssicherheits- und Datenschutzanforderungen geprüft haben. Anforderungen an die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der Daten sind davon betroffen. Im Besonderen gilt dies für Anforderungen an die Transparenz, die Kontrollierbarkeit und Beeinflussungsmöglichkeiten der Datenverarbeitung. Es muss gewährleistet bleiben, dass datenverarbeitende Stellen in der Lage bleiben, Verantwortung für die eigene Verarbeitung von Daten zu übernehmen - die Inanspruchnahme des Cloud-Computings darf diese Verantwortung nicht beeinträchtigen. 

Folgende Mindestanforderungen werden verlangt:

- detaillierte, offene und transparente Informationen der Anbieter in Bezug auf die rechtlichen, organisatorischen und technischen Bedingungen; dazu gehört auch ein Konzept für die Sicherheit, damit potenzielle Anwender der Cloud selbst entscheiden können, ob die einzelnen Cloud-Leistungen für sie infrage kommen bzw. eine ausreichende Informationsgrundlage dafür haben, für welchen Anbieter sie sich entscheiden;

- Cloud-gestützte Datenverarbeitung muss detailliert, transparent, dabei auch eindeutig geregelt sein; dies gilt insbesondere für Informationen zum Ort der Datenverarbeitung oder zur Information über die Portabilität und Interoperabilität und zu eventuellen Ortswechseln;

- die abgestimmten Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen müssen auf Seiten der Cloud-Anbieter und Anwender umgesetzt werden;

- Nachweise (die aussagekräftig und aktuell sind) über in Anspruch genommene Infrastruktur für die Auftragserfüllung mit besonderem Augenmerk auf Portabilität, Interoperabilität und Informationssicherheit.

29.09.2011 - Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder - Entschließung vom 28./29.09.2011


Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland