• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datenschutzerklärung Generator DSGVO

Mit dem Datenschutz-Generator Ihre Datenschutzerklärung erstellen. So geht’s.


Mit nur wenigen Klicks erstellen Sie mit unserem aktualisierten und DSGVO-konformen Datenschutz-Generator eine Datenschutzerklärung bzw. einen Datenschutzhinweis für Ihre Website. Unser neuer kostenloser Datenschutzerklärungs-Generator berücksichtigt dabei natürlich die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und wird seit vielen Jahren ständig aktualisiert und erweitert. Auf über 300.000 Seiten sind unsere generierten Rechtstexte bereits im Einsatz.

Ihre Vorteile:

               Haken grün frei  Rechtssichere DSGVO-konforme Datenschutzerklärung für Ihre Webseite oder Ihren Shop.
  Haken grün frei  Einfach & schnell in 5 Minuten erstellt.
  Haken grün frei  Kostenlos (sowohl für private als auch gewerbliche Webseiten / Shops und Vereine).
  Haken grün frei  Auch für Agenturen und Webdesigner kostenlos.
  Haken grün frei  Keine versteckten Kosten.
  Haken grün frei  Kein Abonnement.
  Haken grün frei  Unbegrenzte zeitliche Nutzung der generierten Datenschutzerklärung.
  Haken grün frei  Kostenlose englische Datenschutzerklärung.
  Haken grün frei  Kostenlose französische Datenschutzerklärung.
  Haken grün frei  Neu gestaltete, benutzerfreundliche Oberfläche.
  Haken grün frei  Changelog mit aktuellen Hinweisen und Änderungen.
  Haken grün frei  Auf Wunsch: aktuelle Informationen per Newsletter.

So einfach erstellen Sie in nur wenigen Minuten mit unserem neu überarbeiteten Generator eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung für Ihre Webseite oder ihren Onlineshop:

Generator Datenschutzerklärung DSGVO

DSGVO konforme Datenschutzerklärung


Unser DSGVO-konformer Generator ist modular aufgebaut. Durch die Auswahl der benötigten Module erhalten Sie die entsprechenden Rechtstexte, z.B. für Serverdaten, Cookies, Vertragsabwicklung, Kundenkonto / Registrierungsfunktion, Prüfung der Bonität / Scoring, Newsletter, Kontaktanfragen / Kontaktmöglichkeit, Nutzerbeiträge, Kommentare und Bewertungen, Abonnement von Beiträgen, Online-Stellenbewerbungen / Veröffentlichung von Stellenanzeigen, Gewinnspiel, Twitter, Pinterest, YouTube, LinkedIn, Facebook, Instagram, Facebook-Social-Plug-in, Twitter-Social-Plug-in, Google+-Social-Plug-in, Shariff-Social-Media-Buttons, Google Analytics, Matomo (vormals: PIWIK), etracker, Hotjar, Criteo, Jetpack - WordPress Stats, Zählpixel der Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT), Google-Maps, Google reCAPTCHA, Google Fonts, Google Suchfunktion („CSE“), OpenStreetMap, Mapbox API, YouTube, Vimeo, eKomi, AUSGEZEICHNET.ORG, CloudFlare, Cookiebot, Amazon-Partnerprogramm, Google AdWords mit Conversion-Tracking, Google AdSense, Google Remarketing oder "Ähnliche Zielgruppen"-Komponente von Google, Microsoft Bing Ads, affilinet-Tracking-Cookies, MailChimp – Newsletter, Newsletter per WhatsApp, LiveChat, oder Riddle.

Den vom Datenschutz-Generator ausgegebenen Texte müssen Sie nur noch kopieren, die rot markierten Platzhalter durch Ihre persönlichen Daten ersetzen und in Ihre Webseite oder Ihrem Onlineshop einfügen. Fertig.

Wenn wir Sie zukünftig bei Änderungen oder Erweiterungen unseres Generators für Datenschutzerklärungen informieren sollen, abonnieren Sie zudem unseren Datenschutz-Generator-Newsletter. So bleiben Sie auch zukünftig „up to date“.

Die Texte unseres Datenschutz-Generators werden auf Grundlage der aktuellen Rechtsprechung und einschlägigen Literatur erstellt. Wir sind bemüht, diese immer auf dem neuesten Stand zu halten, so dass Sie stets eine aktuelle Version Ihrer Datenschutzerklärung mit unserem Generator erstellen können.

Alternativ können Sie auch unseren neuen -den aktuellen technischen Anforderungen angepassten- kostenlosen und DSGVO-konformen Generator Datenschutzerklärung für Ihre Muster-Datenschutzerklärung verwenden.

Tipp: Ist Ihr Impressum rechtssicher? Überprüfen Sie Ihr Impressum auf Abmahnsicherheit mit unserem Impressum-Generator.

DSGVO konforme Datenschutzerklärung
Wer benötigt eine Datenschutzerklärung?
Zunächst: Jeder sollte eine Datenschutzerklärung auf seiner Website vorhalten! Jeder Webseitenbetreiber, der personenbezogene Daten erhebt oder verarbeitet, muss über diese Vorgänge in seiner Datenschutzerklärung aufklären. Das bedeutet, dass jeder Webseitenbetreiber eine Datenschutzerklärung bereithalten muss, zumal ein Betrieb einer Webseite ohne Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. der IP-Adresse) gemäß der DSGVO nahezu unmöglich sein dürfte. Der Inhalt der Datenschutzerklärung richtet sich dabei nach  der Art und dem Umfang der angebotenen Dienste (z.B. Newsletter, Kontaktformular, Registrierung, Kommentare, Bewertungen, Stellenanzeigen) und der auf der Webseite integrierten (Analyse-) Tools (z.B. Google Analytics, Matomo, Facebook, Twitter, Instagram, etracker, reCAPTCHA, Fonts, Amazon, AdWords, usw.).

Wozu brauche ich überhaupt eine Datenschutzerklärung?
Gem. der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) soll der Betroffene, somit der Besucher ihrer Webseite oder Ihres Shops, umfassend darüber informiert werden, auf welche Art und Weise und zu welchem Zweck der Verantwortliche (Seitenbetreiber) seine personenbezogenen Daten verarbeitet (Grundsatz der Transparenz).

Das Telemediengesetz fordert derzeit (noch) in § 13 Abs. 1 TMG, dass ein Webseitenbetreiber seine Besucher „zu Beginn des Nutzungsvorgangs über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten […] in allgemein verständlicher Form unterrichtet“. Grundlage hierfür bildet die ePrivacy-Richtlinie, die durch die ePrivacy-Verordnung in naher (oder entfernter) Zukunft ersetzt werden soll.

Aus diesem Grund müssen derzeit im Rahmen der oben genannten Transparenz die Regelungen in Art. 12 ff. DSGVO in der Datenschutzerklärung Berücksichtigung finden. Es ist zu erwarten, dass durch die ePrivacy-Verordnung diesbezüglich keine wesentlichen Änderungen eintreten werden. Erwägungsgrund 58 zur DSGVO untermauert dies und weist ausdrücklich auf eine Veröffentlichung dieser Informationen im Internet hin.

Wie muss eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung gestaltet sein?
Eine Datenschutzerklärung soll den Webseitenbesucher über die Nutzung seiner Daten informieren. Gem. Art. 12 DSGVO muss diese Informationen in der Datenschutzerklärung in präziser, verständlicher und leicht zugänglicher Form sowie in klarer und einfacher Sprache zur Verfügung gestellt werden. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf die leichte Auffindbarkeit der Datenschutzerklärung gelegt werden; auch dann, wenn Sie den Text unseres Datenschutz-Generators einsetzen. Zudem ist anzuraten, die Datenschutzerklärung in mehrere Absätze zu unterteilen und sauber zu gliedern. Zu Anfang erscheint eine Präambel als kurze Einführung in Sinn und Zweck der nachfolgenden Datenschutzerklärung durchaus sinnvoll. In jedem Fall sollte möglichst am Beginn der Datenschutzerklärung die verantwortliche Stelle genannt werden, also derjenige, der die Datenerhebung durchführt. Hier müssen Name und Anschrift sowie eine Kontaktmöglichkeit (ähnlich wie im Impressum einer Webseite) vorgehalten werden. Sodann sollte in den nachfolgenden einzelnen Absätzen über die unterschiedlichen Arten der Datenerhebung und -nutzung gem. DSGVO aufgeklärt werden. Dabei müssen Angaben zur Erläuterung des technischen Vorgangs, des Zwecks der Datenerhebung und auch der Rechtsgrundlage im Sinne der DSGVO erfolgen. Zudem ist der Webseitenbesucher im Rahmen der Datenschutzerklärung über seine Rechte aufzuklären. Sofern ein interner oder externer Datenschutzbeauftragter bestellt wurde, müssen dessen Kontaktdaten ebenfalls benannt werden. Unser Datenschutz-Generator berücksichtigt diese Anforderungen selbstverständlich.

Tipp: Wir empfehlen, die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung auf Ihrer Internetseite unter einem eigenen Menüpunkt einzubinden. Dieser Menüpunkt sollte durch einen sog. sprechenden Link bspw. mit "Datenschutz" oder "Datenschutzerklärung" gekennzeichnet und von jeder Seite Ihres Internetauftritts aus erreichbar sein. Optimaler Weise sollte die Datenschutzerklärung mit nur einem Klick von allen Unterseiten abrufbar sein.

DSGVO konforme Datenschutzerklärung
Muss in der Datenschutzerklärung auch die Verarbeitung durch Dritte angegeben werden?
Ja. Die DSGVO fordert, dass der Webseitenbetreiber nicht nur über die eigene Verarbeitung von Nutzerdaten (z. B. Serverdaten, Anmeldedaten usw.) informiert, sondern auch über die Verarbeitung von Daten, die durch Dritte veranlasst werden, wenn z.B. Dienste Dritter in die Webseite eingebunden sind (z.B. Facebook-Social-Plug-in, Twitter-Social-Plug-in, Google Analytics, YouTube, Vimeo, eKomi, AdSense, Remarketing, MailChimp). Besonderes Augenmerk sollte dabei in der Datenschutzerklärung auch auf die Verarbeitung der Daten von Dritten in „datenschutzkritischen“ Staaten, wie zumeist den USA, gelegt werden. Zudem muss dem Nutzer der Webseite oder des Onlineshops eine rechtskonforme Widerspruchsmöglichkeit zur Verfügung gestellt werden. Unser Generator stellt Ihnen Muster der entsprechenden Texte zur Verfügung.

Was können die Folgen einer fehlenden oder fehlerhaften Datenschutzerklärungen sein?
Fehlt eine Datenschutzerklärung komplett, kann das, abhängig von der Schwere des Verstoßes, weitreichende Folgen haben. Die DSGVO sieht bei Verstößen ein Bußgeld von (rein theoretisch) bis zu 20 Millionen EUR bzw. bis zu 4 % des weltweiten Jahresumsatzes vor – je nachdem, welcher Betrag höher ist. Gleiches gilt, wenn die Datenschutzerklärung inhaltliche Mängel aufweist. Zudem muss sich der Webseitenbetreiber auf eine zeitraubende Auseinandersetzung mit der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einstellen. Diese Risken können Sie dank unseres Datenschutz-Generators leicht vermeiden.

Können Datenschutzverfehlungen eine Abmahnung nach sich ziehen?
Es besteht des Weiteren durchaus die Möglichkeit, dass der Webseitenbetreiber wettbewerbsrechtlich abgemahnt wird, wenn er keine DSGVO-konforme oder nur eine unzureichende Datenschutzerklärung auf seiner Webseite oder seinem Onlineshop vorhält. Solche Abmahnungen sind bereits kurz nach Inkrafttreten der DSGVO bei uns aufgeschlagen. Die Frage, ob ein Verstoß gegen die DSGVO auch wettbewerbsrechtlich zur Abmahnung gebracht werden kann, ist zwar derzeit in der Rechtsprechung noch umstritten. Einige Gerichte haben jedoch bereits geurteilt, dass Wettbewerber ihre Konkurrenten wegen Fehlern bei der Datenschutzerklärung abmahnen können. Vermeiden Sie solche Abmahnungen ganz einfach mit dem Datenschutz-Generator.

DSGVO konforme Datenschutzerklärung


Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland