• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kündigung eines Filialleiters wegen Diebstahls


Ein Mitarbeiter hatte den Leiter einer Filiale der entsprechenden Einzelhandelskette beim Entwenden eines Streumittelsacks ohne pekuniäre Gegenleistung aus der Filiale gesehen und seinen Verdacht hinsichtlich des Diebstahls geäußert. Der Filialleiter dementierte dies heftig. Dieser Verdacht bestätigte sich allerdings nur Tage danach, als er erneut 12 Euro teure Waren ohne Bezahlung entwendete. Die Folge war eine fristlose Kündigung. Eine gegen die Kündigung gerichtete Kündigungsschutzklage brachte in keiner Instanz den gewünschten Erfolg.

Das Abstreiten der Tat vor dem tatsächlichen eindeutigen Beweis des Diebstahls wurde vom Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg als heftiger Vertrauensmissbrauch eingeschätzt, der als ausreichender Grund einer fristlosen Kündigung bestehen konnte. Die möglicherweise zu beachtenden Aspekte, dass das Anstellungsverhältnis bereits 21 Jahre betragen hatte, und die Tatsache, dass es sich um einen Warenwert von nur 12 Euro handelte, konnten diese Entscheidung nicht kippen. 

Urteil des LAG Berlin-Brandenburg vom 10.02.2012

6 Sa 1845/11

BB 2012, 832


Ihr Ansprechpartner

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland