• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rechnung / Mahnung der „dbvz“ - Firma Business Service Media GmbH


Abzocke  „dbvz“ - Firma Business Service Media GmbH

Uns liegt eine Zahlungsaufforderung des Rechtsanwalts Herr Dr. Schneider, Siegburg, vor, in der der Kollege für die Firma Business Service Media GmbH eine angebliche Forderung bezüglich eines Brancheneintrages geltend macht.  Es fällt hierbei zunächst auf, dass die Firma Business Service Media GmbH ihren Anwalt scheinbar dazu beauftragt hat, den Vorgang gegenüber dem Schuldner strafrechtlich zu prüfen. In der Zahlungsaufforderung wird hierbei ein möglicher Eingehungsbetrug durch den angeblichen Vertragspartner gerügt, der wiederrum durch eine sofortige Zahlung ausgeräumt werden könne. Als mögliche Kontakt E-Mail für die Angeschriebenen gibt der Kollege die E-Mail-Adresse "betrugsermittlung@" an.  

Die Firma Business Service Media GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Alexander Peters und Detlef Ukat, An der Schleuse 8, 46446 Emmerich am Rhein, handelnd unter der Bezeichnung „dbvz“ sowie auf der Internetseite dbvz.de. behauptet hierbei einen telefonischen Geschäftsabschluß über einen Brancheneintrag unter der Domain dbvz.de. Als Gegenleistung für den Eintrag der gewünschten Branche wird in der vorliegenden Rechnung ein Standardpreis in Höhe von 1035,00 EUR netto für 36 Monate  ausgewiesen. Im vorliegenden Fall wurde der vorgenannte Betrag durch einen Sondernachlass in Höhe von 495,00 EUR netto gekürzt, sodass ein "Sonderpreis" in Höhe von 540 EUR netto angeblich geschuldet wird.   

Bezüglich der Durchsetzung der vorliegenden Forderung hat sich die Firma Business Service Media GmbH vor Einschaltung eines Anwalts der Firma Euro Treuhand Inkasso GmbH, Köln, bedient. Diese forderte mit letztem Schreiben für ihre Mandantschaft einen Betrag in Höhe von 805,02 EUR brutto. Einen Monat später wird aus der vorgenannten Forderung eine Forderung in Höhe von 798,67 EUR brutto, die der jetztige Bevollmächtigte einfordert.

Auf einigen Internetportalen wird hierzu berichtet, dass sich die angeblichen Schuldner nicht bewußt waren, einen kostenpflichtigen Vertrag abzuschließen.

Ob die Firma Business Service Media GmbH diesbezüglich eine "Branchenbuch-Abzocke" betreibt, ist jedoch noch völlig offen. 

Nach alledem können wir Ihnen nach Erhalt einer Rechnung der Firma Business Service Media GmbH nur empfehlen, nicht blind irgendwelche Forderungen zu begleichen, sondern sich zunächst über einen möglichen Vertragsschluss gedanken zu machen und sich bei Zweifeln an den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu wenden.

Update: Herr Rechtsanwalt Dr. Schneider, Siegburg, schlägt für die Firma Business Service Media GmbH einen scharfen Ton an, indem in seinem Schreiben zu lesen ist:

„weder auf diverse Mahnschreiben noch auf unser vorangegangenes Schreiben, mit dem wir Ihnen im Auftrag unserer Mandantschaft Business Service Media GmbH Ihr Brancheneintrag in dbvz.de einen strafrechtlichen Verdacht mitgeteilt haben, haben Sie reagiert. Unsere Mandantschaft geht von dem Anfangsverdacht eines von Ihnen begangenen Betruges aus und beabsichtigt, den Fall durch die zuständige Staatsanwaltschaft untersuchen zu lassen.

Erhärtet wird das dadurch, dass Sie zwar die Leistungen beauftragt und entgegengenommen haben, Ihre Schulden aber nicht bezahlen. Über etwaige Insolvenzumstände, die auf Seiten der Gläubiger in solchen Situationen vermutet werden, haben Sie nicht aufgeklärt.

Auf Wunsch des Mandanten will dieser mit den weiteren Schritten noch eine Woche abwarten. Unser Mandant regt nochmals an, dass Sie sich überlegen, die Sache doch noch ohne Weiterungen aus der Welt zu schaffen.“

Drohschreiben RA Schneider 1


Als auch auf dieses Schreiben seitens des „Schuldners“ keine Reaktion erfolgte, meldete sich die SPEZIALDETEKTEI FAUST - Dülkenslrasse 9 - 51143 Köln, und führt aus, dass Rechtsanwalt Dr. Harald Schneider, 53721 Siegburg, hat die SPEZIALDETEKTEI FAUST namens eines seiner Mandanten mit Recherchemaßnahmen beauftragt hat.

Sodann wird ein Kostenszenario aufgebaut, dass unserer Meinung nach lediglich dazu dient, den „Schuldner weiter einzuschüchtern.

In dem Schreiben der SPEZIALDETEKTEI FAUST - Dülkenslrasse 9 - 51143 Köln, ist zu lesen:

„Da Sie leider nicht bereit waren, mit unserem Auftraggeber bezüglich Zahlungsvereinbarungen zu kooperieren, sind aufwändige Ermittlungsmaßnahmen durchzuführen.

In Ihrem Interesse und zur Vermeidung unnötiger Kosten möchten wir Sie hiermit nochmals zu einer Mitwirkung bewegen. Sobald wir tätig werden, entstehen Ihrem Gläubiger erhebliche weitere Kosten, die dieser gegen Sie geltend machen wird.

Wir geben Ihnen daher nochmals Gelegenheit, binnen einer Woche ab Zugang dieses Schreibens mitzuteilen, ob und wann Sie zu Gesprächen mit unserem Auftraggeber über Ihre aktuellen wirtschaftlichen Verhältnisse und die ratenweise Rückführung Ihrer Schuldenbereit sind. 

Sofern keine Reaktion erfolgt, werden wir für unseren Auftraggeber Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse auch ohne Ihre Mitwirkung längerfristig und intensiv recherchieren, auch um die Zweckmäßigkeit einer Forderungstitulierung und die Gründe für die Nichtzahlung zu überprüfen.“

Drohschreiben SPEZIALDETEKTEI FAUST Seite 1

Dem noch nicht genug. Die SPEZIALDETEKTEI FAUST führt weiter aus, was von Ihrer Tätigkeit alles umfasst sein kann:

„- Analyse des von Ihnen ggf. bereits errichteten Vermögensverzeichnisses in tatsächlicher Hinsicht auf Korrektheit der angegebenen Vermögenswerte, Vollständigkeit und Wahrhaftigkeit,

- Aufdeckung von Widersprüchen der ermittelten Informationen zu eidesstattlichen Offenbarungserklärungen und ggf. Weiterleitung an spezialisierte Anwälte zur strafrechtlichen Würdigung,

- Ermittlung inzwischen erworbener neuer Vermögenswerte, damit unser Auftraggeber eine ergänzende oder neuerliche eidesstattliche Offenbarungsversicherung erwirken und Schuldnerverzeichnisse sowie Schuldnerdatenbanken aktualisieren lassen kann,

- Ermittlung von Schein-Arbeitsverhältnissen, Gelegenheits-Jobs, Schwarzarbeit usw.,

- Ermittlung von Strohmann-Verhältnissen, Überprüfung von Dauer und Intensität der Arbeitsverhältnisse, die mit Verwandten und nahestehenden Dritten eingegangen wurden, um unserem Auftraggeber die Grundlage für die Pfändung sog. fiktiver Arbeitseinkommen nach Titulierung der Forderung zu ermöglichen.“

Drohschreiben SPEZIALDETEKTEI FAUST Seite 2

Wir können nur anraten sich auch von derartigen „Drohschreiben“, wie sie die SPEZIALDETEKTEI FAUST verschickt, nicht beeindrucken zu lassen. Gerne können Sie uns hierzu ansprechen.

Update 14.12.2015: Am 10.12.2015 erreichte uns ein Schreiben der CLICKONMEDIA UG (haftungsbeschränkt), die sich zur Aufgabe gemacht hat, die Online-Reputation der Business Service Media GmbH zu verbessern. In dem Schreiben der CLICKONMEDIA UG ist zu lesen:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Auftraggeber Business Service Media GmbH, vertreten durch Herrn Ukat, Detlef beauftragte yourreputation24.com mit der Verbesserung seiner Online-Reputation. Wir kontaktieren Sie im Auftrag unseres Auftraggebers, da auf Ihrer Webseite unerwünschte Inhalte gefunden wurden. Wir verwiesen dabei auf die Links:

[URL dieser Seite]

Notiz: Bitte sämtliche Informationen über "Detlef Ukat" und die "Business Service Media GmbH" entfernen.

Der kritische Eintrag befindet sich auf Ihrer Internetseite, wir haben Sie als verantwortlichen Betreiber (bzw. Hosting-Provider mit der Bitte um Weiterleitung) ermittelt.

Im gegenseitigen Interesse bitten wir Sie um Kooperation und Entfernung / Veränderung des benannten Online-Eintrages. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diesem Wunsch und der Bitte nachkommen.

Für Ihre Bemühungen bedanken wir uns herzlich. Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei etwaigen Rückfragen oder Problemen gerne als Ihr Ansprechpartner zur Verfügung. Nutzen Sie in diesem Fall bitte die Textform (Brief, Fax, Mail).

--
Mit freundlichen Grüßen

Betreibersupport
Bereich Online-Reputation Management

www.yourreputation24.com

CLICKONMEDIA UG (haftungsbeschränkt)
Garmischer Straße 4
80339 München
Deutschland / Germany“

Da dürfte die CLICKONMEDIA UG angesichts der zahlreichen Internetberichte über die Machenschaften der Business Service Media GmbH einiges zu tun haben.
Unser Beitrag hier bleibt in jedem Fall unverändert stehen.

Drohschreiben RA Schneider Drohschreiben SPEZIALDETEKTEI FAUST Seite 1 Drohschreiben SPEZIALDETEKTEI FAUST Seite 2

Ihr Ansprechpartner

Kommentare (6)

  • Daniel

    28 Dezember 2016 um 15:40 |
    Ich habe auch die Rechnung von Firma Business Service Media GmbH bekommen. Laut Bandaufnehme habe ich Eintrag in Branchenbuch genommen. Was soll ich weiter machen

    antworten

  • Heiko Treu

    08 Juli 2016 um 10:39 |
    ich habe auch post von diesem anwalt bekommen und ich habe kein vertrag irgendeiner art abgeschlossen. nun meldete sich diese dedektei,welche ich ignoriere,da ich mir keiner schuld bewußt bin. diese dedektei schrieb mir aus frankfurt und droht mir mit recherschen. sollen sie.

    antworten

  • Weltoffener

    10 Januar 2015 um 06:42 |
    Diese Verlage betreiben genau die selbe Drohkulisse mit exakt dem selben Inkassounternehmen und der Detektei Faust, sowie dem selben Rechtsanwalt

    Verlag für elektronische Medien Melle:
    Digitale Vertriebs- und Verlagsgesellschaft mbH
    Business Service Media GmbH
    Weinert Verlag Ltd.

    Zufall? Oder einer Vereinigung im Süditalienischen Stil?

    antworten

  • Emelie

    06 September 2014 um 23:25 |
    Impressum Euro Treuhand Inkasso GmbH in Köln: Prokurist: Rechtsanwalt + Fachanwalt für IT-Recht Dr. Harald Schneider

    antworten

  • Joanna Weingaertner

    14 Januar 2012 um 12:07 |
    Hallo, wollte auch paar Worte schreiben und zwar -mein Man ist selbständig und da hat er auch ein Anruf von der Firma bekommen, er dachte das es sich um ein Eintrag in Gelben Seiten handelt und hat zugestimmt.Dann kam der Rechnung fuer drei Jahre Vertrag.Das wurde erst von unseren Konto abgebucht,aber dann hab ich Dauerauftrag gemacht und dann kamen auch die Probleme,die genannte Bank Verbindung wurde geändert ich glaube zwei mal und das Geld ist wider zurück gebucht. Danach bekommen wir ein Mahnung ohne nachzudenken überweise ich das. Nächste Monat das gleiche das Konto wurde erloschen.Habe versucht dort anzurufen und das klären aber irgenwie geht keiner dran und das Mahngebühr jedes mal zu bezahlen. Das geht nicht.Wir schreiben Sofortkündigung, hoffentlich kommen wir da irgenwie raus.

    antworten

  • Thomas Seifried

    17 Juli 2011 um 21:30 |
    Diese Leute sind Geldgierig,
    wolle mit wenig Einsatz, jedem Geld aus der Tasche ziehen!
    Sie erzählem einem von nenn bestehenden Vertag,der kostenpflichtig werden soll?!
    Ich wüste nicht,dass ich je einen Vertrag mit der Frima"dbvz"eingegangen bin?!

    Mit freundlichen Grüßen
    Thomas Seifried

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+