• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abzocke JW Handelssysteme GmbH online-businessportal.de


Die Firma JW Handelssysteme GmbH, Neefestraße 88, D-09116 Chemnitz, Geschäftsführung: Herr David Jähn, Herr Thomas Wachsmuth betreiben das Portal online-businessportal.de.

Nach eigenen Angaben bietet die JW Handelssysteme GmbH über das Portal online-businessportal.de „Zugang zu über 20.000 Händlern, Großhändlern, Restposten- und Insolvenzwarenhändlern!“ an.

Wer jedoch eine derartige Rechnung vermeiden will,

online-businessportal.de Abzocke Rechnung

sollte von derartigen Abzockseiten die Finger lassen.

Bereits bei der Anmeldung findet sich keinerlei Hinweis auf die Kosten, die mit der vorstehenden Rechnung durch die JW Handelssysteme GmbH für die Registrierung auf online-businessportal.de geltend gemacht werden:

online-businessportal.de Werbung

Das gleiche Bild auch auf der Seite, auf der die Registrierung stattfindet: 

online-businessportal.de Anmeldung

Und zudem: Eine Verlinkung auf die Allgemeinen Geschäftsbedingung der JW Handelssysteme GmbH wird wohl bewusst nicht hervorgehoben, wie es üblicherweise der Fall ist. Denn in den AGB der JW Handelssysteme GmbH findet sich zum ersten Mal ein Hinweis auf die Kosten der Benutzung des Portals online-businessportal.de:

online-businessportal.de AGB

Die Webseite und der Anmeldeprozess auf online-businessportal.de ist derart gestaltet, dass dieser von vielen Gewerbetreibenden unserer Meinung nach zu Recht als “Abzocke” empfunden wird. Zu Recht, wie auch Gerichte entscheiden.

Wenn die JW Handelssysteme GmbH keinen Zahlungseingang feststellen kann, folgt nach kurzer Zeit eine Zahlungserinnerung:

Abzocke 1 JW Handelssysteme GmbHAbzocke 2 JW Handelssysteme GmbH

UPDATE - 28.06.2013 - Vergleichsangebot?

Im Zusammenhang mit einem von uns betreuten Mandant ging bei unserem Mandanten ein Schreiben der JW-Handelssysteme GmbH ein. Der angeblich von unserem Mandanten geschlossene Vertrag lösst nach der Argumentation von JW Handelssysteme GmbH zunächst einen zweijährigen Vertrag aus, der wiederrum Kosten von insgesamt 480,00 EUR ( 2 Jahre a 240,00 EUR) auslöst. Angeblich scheint die JW Handelssysteme mit dem ABO tatsächlich Geld zu verdienen, da innerhalb von nunmehr 1 Monat die Jahresgebühr von 240,00 EUR auf 298,80  EUR erhöht wurde. 

Gesteigerte Nachfrage, gesteigerter Preis?

Unserem Mandanten wurde nunmehr folgender Vergleich angeboten:

"Gegen eine Zahlung in Höhe von € 84,00 innerhalb der nächsten sieben Tage sind wir bereit, Ihnen die Nutzung unter unseres Handelsportals für einen Zeitraum von zwölf Monaten zu gewähren. In diesem Fall endet Ihre Mitgliedschaft nach einem Jahr, ohne dass es einer vorherigen Kündigung bedarf. Neben des innerhalb einer Woche zu zahlenden Betrags in Höhe von 84,00 € entstehen keine weiteren Kosten."*

*Zitat aus einem Schreiben der JW Handelssysteme GmbH,  Chemnitz

Die Frage, wieso die JW Handelssysteme GmbH auf einen Betrag von 396,00 EUR verzichtet, obwohl der angebliche Vertrag nach eigener Argumentation ohne Zweifel und Makel zustande kam, wird sich vermutlich jeder Betroffene selber beantworten können.   

Wir sind gespannt, wie sich die Sache rechtlich weiterentwickelt!

UPDATE - 05.11.2013 Umfirmierung

Mit Gesellschafterbeschluss vom 16.10.2013 wurde die JW Handelssysteme in die  B2B Technologies Chemnitz GmbH, Neefestraße 88, D-09116 Chemnitz, umbenannt. Hierzu findet man im Handelsregister folgende Eintragung:

„JW Handelssysteme GmbH, Chemnitz, Neefestraße 88, 09116 Chemnitz. Die Gesellschafterversammlung vom 16.10.2013 hat die Änderung des § 1 (Firma und Sitz - bzgl. Firma) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neue Firma: B2B Technologies Chemnitz GmbH.“


Ihr Ansprechpartner

Kommentare (36)

  • china

    10 Oktober 2014 um 12:53 |
    An alle Betroffenen: auf facebook gibt es Selbsthilfegruppen mit Widerspruchsvorlagen zum Download.

    antworten

  • fofana

    16 September 2014 um 10:04 |
    ich bin auch opfer von diese Betrüger,ich war bei Polizei und angezeigt ,ich bin auch rein gefallen,sie wollten von mir 240 Euro habe ich nicht bezahlen und jetzt 250 eEuro ,ich glaube alle die opfer sind einfach zum Polizei und anzeigen und warten ab

    antworten

  • Georgios

    04 September 2014 um 01:15 |
    Dummerweise habe ich mich auch bei der Website angemeldet.
    Ich habe auch leider ein Brief von dem bekommen. ( Auf der Rechnung steht dass ich bis zum 30.08.2014 240 euro bezahlen muss.
    Also Das wissen wir jetzt dass es offensichtlich ein Betrug ist.
    Wer kann mir weiterhilfen? Hat jemand Wiederspruch geshickt?
    kann jemand mir ein beispiel vom Wiederruf(Anschreiben) schicken?
    Was soll ich tun? was soll ich schreiben?
    Hat Jemand schon dieses Problem gelöst?
    helfen helfen...

    antworten

    • Michael

      16 Dezember 2014 um 10:52 |
      Hallo, könnten Sie mich bitte unter o. g. Email kontaktieren ? Danke und Gruß

      antworten

  • Etemiz

    28 August 2014 um 10:26 |
    Hallo

    Dummerweise habe ich mich auch bei der Webseite angemeldet.
    Ich habe auch leider ein Brief von dem bekommen. :( Auf der Rechnung steht dass ich bis zum 30.08.2014 240 euro bezahlen muss.

    Also Das wissen wir jetzt dass es offensichtlich ein Betrug ist.

    Wer kann mir weiterhilfen? Hat jemand Wiederspruch geshickt? kann jemand mir ein beispiel vom Wiederruf(Anschreiben) schicken?
    Was soll ich tun? was soll ich schreiben?

    Hat Jemand schon dieses Problem gelöst?

    :(:(

    Vielen Dank im Voraus

    antworten

    • Roland Hartmann

      02 September 2014 um 12:37 |
      Also ich bin auch vor kurzer Zeit (01.08.2014) auf die Seite hereingefallen, leider ging bei mir auch alles nach den gleichen Schema. Mal sehen, wie's weitergeht (ich habe jetzt die 2. Mahnung im Haus). LG Roland

      antworten

      • Jenny

        18 Januar 2015 um 20:57 |
        Hallo Roland.wie ist es bei Dir weitergegangen?
        Mein 100% behinderter Sohn hat jetzt die 3te Mahnung erhalten mit es folgt; Gerichtliches Mahnverfahren!
        Wer kann mir weiterhelfen. BITTE um Antwort. DANKE

        antworten

  • elvira

    11 August 2014 um 09:45 |
    habe auch so einen Brief bekommen, muss ich überhaupt darauf reagieren? wer kannmir helfen

    antworten

    • Manu

      25 August 2014 um 23:23 |
      Ich bin auch drauf reingefallen vorher... was soll ich jetzt machen...?? auf keinen fall zahlen oder ?
      lg

      antworten

  • Fritz

    28 Juli 2014 um 17:51 |
    Das ist doch ein offensichtliicher Betrug! Sie behaupten, einen Anspruch zu haben, und haben keinen. Oder soll das nur Verarschung sein?

    antworten

  • marcel

    18 Juli 2014 um 12:15 |
    hallo

    habe den gleichen fehler gemacht und habe mich da angemeldet. ich habe danach auch post bekommen und soll 240 € zahlen habe da gleich angerufen und gesagt das ich das nicht zahlen werde und das ich zu einen anwalt gehen werde wenn ich weiter von denen eine mahnung erhalte. da meinte er ich soll es doch machen und hat gelacht. ich werde am montag eine anzeige gegen die typen machen mal gucken was da so raus kommt.

    antworten

    • nadine

      07 August 2014 um 19:28 |
      Hallo Marcel und zwar wollte ich dich mal fragen hast du was erreicht?

      antworten

    • Dieter Brendel

      29 Juli 2014 um 17:45 |
      Bei der Staatsanwaltschaft Amtsgericht Chemnitz habe ich heute Strafanzeige wegen Betrugs gestellt. Offensichtlich ist bereits eine Sammelklage hängig. Alle die betroffen sind, bitte Klage einreichen damit man diesem Mann das Handwerk legt. Gruss aus der Schweiz

      antworten

      • Karin

        04 August 2014 um 14:39 |
        Hallo Dieter, habe das selbe Problem. Briefe von mir wurden ignoriert, es kam eine Mahnung nach der anderen. Heute habe ich wieder so ein Brief bekommen, in dem ich Beleidigungen hinnehmen mußte. Habe dort angerufen, da wurde ich ausgelacht. Das Telefongespräch wurde mit den Worten beendet: "Selber schuld, was bist auch so blöd", dann wurde einfach aufgelegt.
        Stand schon kurz davor zu bezahlen. Dank der Einträge hier habe ich es zum Glück nicht gemacht.
        Werde jetzt mich der Klage anschließen und Strafanzeige erstatten, denn Einsicht von den Leuten ist gleich Null.

        antworten

      • Aga

        01 August 2014 um 01:03 |
        Könntest du bitte deine Anzeige mailen. Ich schließe mich zu.

        antworten

    • Christian

      23 Juli 2014 um 19:09 |
      Wäre nett wenn Du posten würdest was Dein Anwalt dazu meint. Haben das selbe Problem.
      Danke im voraus.

      antworten

      • Christian

        24 Juli 2014 um 16:52 |
        watchlist-internet.at/abo-fallen/achtung-facebook-werbung-fuehrt-in-abo-falle/

        Hab diese Seite entdeckt

        antworten

  • jessica

    13 April 2014 um 11:53 |
    Leider bin ich auch auf die Masche reingefallen. Wollte mich über ein Produkt informieren, musste mich anmelden und die Rechnung von 240 Euro kam ins haus. Leider habe ich schon bezahlt. Mahnung kam trotzdem. Was kann ich tun um weiteren Kosten zu entgehen? Das ist eine abfallenden besonders wenn ich eure Kommentare lese. Soll ich weiteres ignorieren oder wie gehe ich vor. Kann ich mein Geld wieder bekommen?

    antworten

    • Franziska

      14 Oktober 2014 um 12:33 |
      Hallo, ich habe genauso gehandelt wie du, leider.
      Nun wollte ich mal fragen, ob du dein Geld zurückbekommen hast?

      LG

      antworten

  • Raminski Dawid

    07 Februar 2014 um 11:32 |
    Warum legt den die Staatsanwaltschaft diesen Verbrechern aus Chemnitz nicht endlich mal das Handwerk.

    Habe alle Mahnungen und Drohungen von denen ignoriert, hab jetzt schon lange nichts mehr von denen gehört.
    Es gibt jedoch bestimmt tausenden von Menschen die Angst haben und zahlen.

    Die schalten ja immer noch diese billige Red Bull Werbung auf Facebook, kann man den nicht Facebook daraufhin weisen das es eine betrügerische Werbung ist ?

    antworten

    • gast

      11 Juli 2014 um 17:59 |
      hallo, habe heute so eine Rechnung von denen erhalten, hab angerufen das ich nichts bestellet hätte angeblich hab ich es doch... was kann ich jetzt machen, die sagten mir ich hätte keine rechte wegen rücktitt muss die Rechnung zahlen, aber ich sehe das nicht ein nur weil ich in dir seite geschaut habe und nicht bestellet bin auch keine fa oder was... helft mir

      antworten

    • deli

      21 Mai 2014 um 16:42 |
      hallo hast du weitere mahnungen oder rechnungen erhalten? wenn ja hast du es bezahlt oder nicht?
      mfg

      antworten

      • deli

        21 Mai 2014 um 16:44 |
        ich habe denen einen brief geschrieben eingeschrieben aber es kam wieder zurück? haben die vieleicht eine neue adresse? was soll ich tun?

        antworten

        • chris

          01 Juni 2014 um 21:09 |
          hallo, bin auch reingefallen habe am Freitag den 30.05.2014 die Rechnung bekommen von 240€muss sie bis 03.06.2014 bezahlen!!
          hab sofort bei der Anmeldung eine E-mail geschrieben Bitte um die Stornierung der Anmeldung aber sie ist wider zurückgekommen!!
          Ich wollte mir die Artikel die dort so billig waren einmal angucken. Um dieses zu können musste ich mich anmelden. Was ich auch tat.
          was soll ich machen!!!!!

          antworten

          • chris

            02 Juni 2014 um 21:20 |
            hallo,
            ich soll das Geld 240€ auf dieses Konto Überweisen prüfte den IBAN: SK8602000000003277901454 Dieser IBAN hat die richtige Länge für dieses Land (Slowakei).
            Bank: Všeobecná úverová banka, a.s.
            Mlynské nivy 1 829 90 Bratislava
            Stand: 4. 1. 2012 (January 4, 2012)

            antworten

    • Marina Büttner

      13 Februar 2014 um 12:55 |
      Bin auch in die Falle getappt , habe denen geschrieben mal senen ob noch was kommt sonst zeige ich die an ich lasse mich nicht nerven habe schonmal die Erfahrung mit einer Grusskarten FA im Netz gemacht die haben mich 2 Jahre mit Briefen und Mahnungen zu geschüttet . Aber es ist nun Ruhe die Post habe ich verbrannt

      antworten

      • Martin

        07 Juli 2014 um 09:01 |
        Ich zeige die auch noch an

        antworten

  • Thomas Kappel

    06 Februar 2014 um 22:27 |
    Hallo

    Ja ich bin auch reingefallen, habe auf die ersten Briefe nicht geantwortet, dann habe ich mal geschrieben dass ich keine Fa. Bin und den Betrag nicht bezahle.
    Jetzt nach 6 Monate bekomme ich einen Inkasso Brief mit der unglaublichen Summe von 800€.
    Was soll ich tun.

    antworten

    • Raminski Dawid

      07 Februar 2014 um 11:36 |
      Hallo Thomas,

      einfach ignorieren ... nur dann Einspruch einlegen wenn der gelbe Brief vom Amtsgericht kommt.
      Leider arbeiten schon Inkassofirmen Hand in Hand mit den Chemnitzer Betrüger.
      Die Firma traut sich nicht vor Gericht zu gehen.

      antworten

  • Laura

    03 Februar 2014 um 08:04 |
    Ich habe schon ein Einschreiben geschickt und eine Anwälting. Hatte nun 2 Monate Ruhe. Nun kam ein Brief von der Insolvenz Kasso und ich soll bis zum 04.02. 398 Euro zahlen.
    Was soll ich nun tun?
    Bitte um Hilfe!

    antworten

    • Raminski Dawid

      07 Februar 2014 um 11:41 |
      Hallo Laura,

      schreibe dir das gleiche ...

      einfach ignorieren ... nur dann Einspruch einlegen wenn der gelbe Brief vom Amtsgericht kommt.
      Leider arbeiten schon Inkassofirmen Hand in Hand mit den Chemnitzer Betrüger.
      Die Firma traut sich nicht vor Gericht zu gehen.

      antworten

      • pedro

        10 Oktober 2014 um 12:21 |
        Guten Morgen, mein Name und pedro'm aus der Schweiz versehentlich auf Technologien-chemnitz registriert mich jetzt zu zahlen haben, 240 €. Ich brauche Hilfe, was zu tun ist? Ich zahlen oder nicht alles bezahlen?

        antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+