• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abzocke JW Handelssysteme GmbH online-businessportal.de


Die Firma JW Handelssysteme GmbH, Neefestraße 88, D-09116 Chemnitz, Geschäftsführung: Herr David Jähn, Herr Thomas Wachsmuth betreiben das Portal online-businessportal.de.

Nach eigenen Angaben bietet die JW Handelssysteme GmbH über das Portal online-businessportal.de „Zugang zu über 20.000 Händlern, Großhändlern, Restposten- und Insolvenzwarenhändlern!“ an.

Wer jedoch eine derartige Rechnung vermeiden will,

online-businessportal.de Abzocke Rechnung

sollte von derartigen Abzockseiten die Finger lassen.

Bereits bei der Anmeldung findet sich keinerlei Hinweis auf die Kosten, die mit der vorstehenden Rechnung durch die JW Handelssysteme GmbH für die Registrierung auf online-businessportal.de geltend gemacht werden:

online-businessportal.de Werbung

Das gleiche Bild auch auf der Seite, auf der die Registrierung stattfindet: 

online-businessportal.de Anmeldung

Und zudem: Eine Verlinkung auf die Allgemeinen Geschäftsbedingung der JW Handelssysteme GmbH wird wohl bewusst nicht hervorgehoben, wie es üblicherweise der Fall ist. Denn in den AGB der JW Handelssysteme GmbH findet sich zum ersten Mal ein Hinweis auf die Kosten der Benutzung des Portals online-businessportal.de:

online-businessportal.de AGB

Die Webseite und der Anmeldeprozess auf online-businessportal.de ist derart gestaltet, dass dieser von vielen Gewerbetreibenden unserer Meinung nach zu Recht als “Abzocke” empfunden wird. Zu Recht, wie auch Gerichte entscheiden.

Wenn die JW Handelssysteme GmbH keinen Zahlungseingang feststellen kann, folgt nach kurzer Zeit eine Zahlungserinnerung:

Abzocke 1 JW Handelssysteme GmbHAbzocke 2 JW Handelssysteme GmbH

UPDATE - 28.06.2013 - Vergleichsangebot?

Im Zusammenhang mit einem von uns betreuten Mandant ging bei unserem Mandanten ein Schreiben der JW-Handelssysteme GmbH ein. Der angeblich von unserem Mandanten geschlossene Vertrag lösst nach der Argumentation von JW Handelssysteme GmbH zunächst einen zweijährigen Vertrag aus, der wiederrum Kosten von insgesamt 480,00 EUR ( 2 Jahre a 240,00 EUR) auslöst. Angeblich scheint die JW Handelssysteme mit dem ABO tatsächlich Geld zu verdienen, da innerhalb von nunmehr 1 Monat die Jahresgebühr von 240,00 EUR auf 298,80  EUR erhöht wurde. 

Gesteigerte Nachfrage, gesteigerter Preis?

Unserem Mandanten wurde nunmehr folgender Vergleich angeboten:

"Gegen eine Zahlung in Höhe von € 84,00 innerhalb der nächsten sieben Tage sind wir bereit, Ihnen die Nutzung unter unseres Handelsportals für einen Zeitraum von zwölf Monaten zu gewähren. In diesem Fall endet Ihre Mitgliedschaft nach einem Jahr, ohne dass es einer vorherigen Kündigung bedarf. Neben des innerhalb einer Woche zu zahlenden Betrags in Höhe von 84,00 € entstehen keine weiteren Kosten."*

*Zitat aus einem Schreiben der JW Handelssysteme GmbH,  Chemnitz

Die Frage, wieso die JW Handelssysteme GmbH auf einen Betrag von 396,00 EUR verzichtet, obwohl der angebliche Vertrag nach eigener Argumentation ohne Zweifel und Makel zustande kam, wird sich vermutlich jeder Betroffene selber beantworten können.   

Wir sind gespannt, wie sich die Sache rechtlich weiterentwickelt!

UPDATE - 05.11.2013 Umfirmierung

Mit Gesellschafterbeschluss vom 16.10.2013 wurde die JW Handelssysteme in die  B2B Technologies Chemnitz GmbH, Neefestraße 88, D-09116 Chemnitz, umbenannt. Hierzu findet man im Handelsregister folgende Eintragung:

„JW Handelssysteme GmbH, Chemnitz, Neefestraße 88, 09116 Chemnitz. Die Gesellschafterversammlung vom 16.10.2013 hat die Änderung des § 1 (Firma und Sitz - bzgl. Firma) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Neue Firma: B2B Technologies Chemnitz GmbH.“

Ihr Ansprechpartner

Kommentare (128)

  • china

    10 Oktober 2014 um 12:53 |
    An alle Betroffenen: auf facebook gibt es Selbsthilfegruppen mit Widerspruchsvorlagen zum Download.

    antworten

  • fofana

    16 September 2014 um 10:04 |
    ich bin auch opfer von diese Betrüger,ich war bei Polizei und angezeigt ,ich bin auch rein gefallen,sie wollten von mir 240 Euro habe ich nicht bezahlen und jetzt 250 eEuro ,ich glaube alle die opfer sind einfach zum Polizei und anzeigen und warten ab

    antworten

  • Georgios

    04 September 2014 um 01:15 |
    Dummerweise habe ich mich auch bei der Website angemeldet.
    Ich habe auch leider ein Brief von dem bekommen. ( Auf der Rechnung steht dass ich bis zum 30.08.2014 240 euro bezahlen muss.
    Also Das wissen wir jetzt dass es offensichtlich ein Betrug ist.
    Wer kann mir weiterhilfen? Hat jemand Wiederspruch geshickt?
    kann jemand mir ein beispiel vom Wiederruf(Anschreiben) schicken?
    Was soll ich tun? was soll ich schreiben?
    Hat Jemand schon dieses Problem gelöst?
    helfen helfen...

    antworten

    • Michael

      16 Dezember 2014 um 10:52 |
      Hallo, könnten Sie mich bitte unter o. g. Email kontaktieren ? Danke und Gruß

      antworten

  • Etemiz

    28 August 2014 um 10:26 |
    Hallo

    Dummerweise habe ich mich auch bei der Webseite angemeldet.
    Ich habe auch leider ein Brief von dem bekommen. :( Auf der Rechnung steht dass ich bis zum 30.08.2014 240 euro bezahlen muss.

    Also Das wissen wir jetzt dass es offensichtlich ein Betrug ist.

    Wer kann mir weiterhilfen? Hat jemand Wiederspruch geshickt? kann jemand mir ein beispiel vom Wiederruf(Anschreiben) schicken?
    Was soll ich tun? was soll ich schreiben?

    Hat Jemand schon dieses Problem gelöst?

    :(:(

    Vielen Dank im Voraus

    antworten

    • Roland Hartmann

      02 September 2014 um 12:37 |
      Also ich bin auch vor kurzer Zeit (01.08.2014) auf die Seite hereingefallen, leider ging bei mir auch alles nach den gleichen Schema. Mal sehen, wie's weitergeht (ich habe jetzt die 2. Mahnung im Haus). LG Roland

      antworten

      • Jenny

        18 Januar 2015 um 20:57 |
        Hallo Roland.wie ist es bei Dir weitergegangen?
        Mein 100% behinderter Sohn hat jetzt die 3te Mahnung erhalten mit es folgt; Gerichtliches Mahnverfahren!
        Wer kann mir weiterhelfen. BITTE um Antwort. DANKE

        antworten

  • elvira

    11 August 2014 um 09:45 |
    habe auch so einen Brief bekommen, muss ich überhaupt darauf reagieren? wer kannmir helfen

    antworten

    • Manu

      25 August 2014 um 23:23 |
      Ich bin auch drauf reingefallen vorher... was soll ich jetzt machen...?? auf keinen fall zahlen oder ?
      lg

      antworten

  • Fritz

    28 Juli 2014 um 17:51 |
    Das ist doch ein offensichtliicher Betrug! Sie behaupten, einen Anspruch zu haben, und haben keinen. Oder soll das nur Verarschung sein?

    antworten

  • marcel

    18 Juli 2014 um 12:15 |
    hallo

    habe den gleichen fehler gemacht und habe mich da angemeldet. ich habe danach auch post bekommen und soll 240 € zahlen habe da gleich angerufen und gesagt das ich das nicht zahlen werde und das ich zu einen anwalt gehen werde wenn ich weiter von denen eine mahnung erhalte. da meinte er ich soll es doch machen und hat gelacht. ich werde am montag eine anzeige gegen die typen machen mal gucken was da so raus kommt.

    antworten

    • nadine

      07 August 2014 um 19:28 |
      Hallo Marcel und zwar wollte ich dich mal fragen hast du was erreicht?

      antworten

    • Dieter Brendel

      29 Juli 2014 um 17:45 |
      Bei der Staatsanwaltschaft Amtsgericht Chemnitz habe ich heute Strafanzeige wegen Betrugs gestellt. Offensichtlich ist bereits eine Sammelklage hängig. Alle die betroffen sind, bitte Klage einreichen damit man diesem Mann das Handwerk legt. Gruss aus der Schweiz

      antworten

      • Karin

        04 August 2014 um 14:39 |
        Hallo Dieter, habe das selbe Problem. Briefe von mir wurden ignoriert, es kam eine Mahnung nach der anderen. Heute habe ich wieder so ein Brief bekommen, in dem ich Beleidigungen hinnehmen mußte. Habe dort angerufen, da wurde ich ausgelacht. Das Telefongespräch wurde mit den Worten beendet: "Selber schuld, was bist auch so blöd", dann wurde einfach aufgelegt.
        Stand schon kurz davor zu bezahlen. Dank der Einträge hier habe ich es zum Glück nicht gemacht.
        Werde jetzt mich der Klage anschließen und Strafanzeige erstatten, denn Einsicht von den Leuten ist gleich Null.

        antworten

      • Aga

        01 August 2014 um 01:03 |
        Könntest du bitte deine Anzeige mailen. Ich schließe mich zu.

        antworten

    • Christian

      23 Juli 2014 um 19:09 |
      Wäre nett wenn Du posten würdest was Dein Anwalt dazu meint. Haben das selbe Problem.
      Danke im voraus.

      antworten

      • Christian

        24 Juli 2014 um 16:52 |
        watchlist-internet.at/abo-fallen/achtung-facebook-werbung-fuehrt-in-abo-falle/

        Hab diese Seite entdeckt

        antworten

  • jessica

    13 April 2014 um 11:53 |
    Leider bin ich auch auf die Masche reingefallen. Wollte mich über ein Produkt informieren, musste mich anmelden und die Rechnung von 240 Euro kam ins haus. Leider habe ich schon bezahlt. Mahnung kam trotzdem. Was kann ich tun um weiteren Kosten zu entgehen? Das ist eine abfallenden besonders wenn ich eure Kommentare lese. Soll ich weiteres ignorieren oder wie gehe ich vor. Kann ich mein Geld wieder bekommen?

    antworten

    • Franziska

      14 Oktober 2014 um 12:33 |
      Hallo, ich habe genauso gehandelt wie du, leider.
      Nun wollte ich mal fragen, ob du dein Geld zurückbekommen hast?

      LG

      antworten

  • Raminski Dawid

    07 Februar 2014 um 11:32 |
    Warum legt den die Staatsanwaltschaft diesen Verbrechern aus Chemnitz nicht endlich mal das Handwerk.

    Habe alle Mahnungen und Drohungen von denen ignoriert, hab jetzt schon lange nichts mehr von denen gehört.
    Es gibt jedoch bestimmt tausenden von Menschen die Angst haben und zahlen.

    Die schalten ja immer noch diese billige Red Bull Werbung auf Facebook, kann man den nicht Facebook daraufhin weisen das es eine betrügerische Werbung ist ?

    antworten

    • gast

      11 Juli 2014 um 17:59 |
      hallo, habe heute so eine Rechnung von denen erhalten, hab angerufen das ich nichts bestellet hätte angeblich hab ich es doch... was kann ich jetzt machen, die sagten mir ich hätte keine rechte wegen rücktitt muss die Rechnung zahlen, aber ich sehe das nicht ein nur weil ich in dir seite geschaut habe und nicht bestellet bin auch keine fa oder was... helft mir

      antworten

    • deli

      21 Mai 2014 um 16:42 |
      hallo hast du weitere mahnungen oder rechnungen erhalten? wenn ja hast du es bezahlt oder nicht?
      mfg

      antworten

      • deli

        21 Mai 2014 um 16:44 |
        ich habe denen einen brief geschrieben eingeschrieben aber es kam wieder zurück? haben die vieleicht eine neue adresse? was soll ich tun?

        antworten

        • chris

          01 Juni 2014 um 21:09 |
          hallo, bin auch reingefallen habe am Freitag den 30.05.2014 die Rechnung bekommen von 240€muss sie bis 03.06.2014 bezahlen!!
          hab sofort bei der Anmeldung eine E-mail geschrieben Bitte um die Stornierung der Anmeldung aber sie ist wider zurückgekommen!!
          Ich wollte mir die Artikel die dort so billig waren einmal angucken. Um dieses zu können musste ich mich anmelden. Was ich auch tat.
          was soll ich machen!!!!!

          antworten

          • chris

            02 Juni 2014 um 21:20 |
            hallo,
            ich soll das Geld 240€ auf dieses Konto Überweisen prüfte den IBAN: SK8602000000003277901454 Dieser IBAN hat die richtige Länge für dieses Land (Slowakei).
            Bank: Všeobecná úverová banka, a.s.
            Mlynské nivy 1 829 90 Bratislava
            Stand: 4. 1. 2012 (January 4, 2012)

            antworten

    • Marina Büttner

      13 Februar 2014 um 12:55 |
      Bin auch in die Falle getappt , habe denen geschrieben mal senen ob noch was kommt sonst zeige ich die an ich lasse mich nicht nerven habe schonmal die Erfahrung mit einer Grusskarten FA im Netz gemacht die haben mich 2 Jahre mit Briefen und Mahnungen zu geschüttet . Aber es ist nun Ruhe die Post habe ich verbrannt

      antworten

      • Martin

        07 Juli 2014 um 09:01 |
        Ich zeige die auch noch an

        antworten

  • Thomas Kappel

    06 Februar 2014 um 22:27 |
    Hallo

    Ja ich bin auch reingefallen, habe auf die ersten Briefe nicht geantwortet, dann habe ich mal geschrieben dass ich keine Fa. Bin und den Betrag nicht bezahle.
    Jetzt nach 6 Monate bekomme ich einen Inkasso Brief mit der unglaublichen Summe von 800€.
    Was soll ich tun.

    antworten

    • Raminski Dawid

      07 Februar 2014 um 11:36 |
      Hallo Thomas,

      einfach ignorieren ... nur dann Einspruch einlegen wenn der gelbe Brief vom Amtsgericht kommt.
      Leider arbeiten schon Inkassofirmen Hand in Hand mit den Chemnitzer Betrüger.
      Die Firma traut sich nicht vor Gericht zu gehen.

      antworten

  • Laura

    03 Februar 2014 um 08:04 |
    Ich habe schon ein Einschreiben geschickt und eine Anwälting. Hatte nun 2 Monate Ruhe. Nun kam ein Brief von der Insolvenz Kasso und ich soll bis zum 04.02. 398 Euro zahlen.
    Was soll ich nun tun?
    Bitte um Hilfe!

    antworten

    • Raminski Dawid

      07 Februar 2014 um 11:41 |
      Hallo Laura,

      schreibe dir das gleiche ...

      einfach ignorieren ... nur dann Einspruch einlegen wenn der gelbe Brief vom Amtsgericht kommt.
      Leider arbeiten schon Inkassofirmen Hand in Hand mit den Chemnitzer Betrüger.
      Die Firma traut sich nicht vor Gericht zu gehen.

      antworten

      • pedro

        10 Oktober 2014 um 12:21 |
        Guten Morgen, mein Name und pedro'm aus der Schweiz versehentlich auf Technologien-chemnitz registriert mich jetzt zu zahlen haben, 240 €. Ich brauche Hilfe, was zu tun ist? Ich zahlen oder nicht alles bezahlen?

        antworten

  • Liri

    29 Dezember 2013 um 11:59 |
    Hallo ich habe auch ein problem ich habe die 240 euro schon bezahlt und habe dennoch kurze zeit spaeter wieder einen brief bekommen das ich nicht gezahlt habe. Habe bei dennen angerufen und gesagt das ich gezahlt habe, sie meinten sie melden sich wieder aber habe bis heute nichts mehr von Ihnen gehört. Was kann man da tun??

    antworten

    • Raminski Dawid

      07 Februar 2014 um 11:44 |
      hallo,

      das du schon gezahlt hast ist schon schade :(
      kannst du mir bitte sagen ob dir jetzt das etwas bringt ... hast du schon irgendwelche Schnäppchen gefunden ?
      Laut Telefonhotline, soll es jetzt eine seriöse Firme geworden sein. grumel

      antworten

      • Franziska

        14 Oktober 2014 um 12:37 |
        Seriös ist die Firma auf keinen Fall geworden.
        Die Angebote die sie vorgaukeln gibt es nicht.

        antworten

  • Natalia

    22 Oktober 2013 um 15:24 |
    Hallo,
    Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht ein bisschen Hoffnung machen. Habe mich im august auch auf dieser seite angemeldet. Es erschien als eine webung bei facebook die ziemlich verlockend war. Ich wollte mir die artikel die dort so billig waren einmal angucken. Um dieses zu können musste ich mich anmelden. Was ich auch tat, ohne zu wissen das die seite kostenpflichtig ist bzw. Die Nutzung. InNerhalbbvon wenigen tagen bekam ich dann den ersten brief. Ich wiedersprach auf diesen. Mein wiederspruch wurde abgeleht und daraufhin folgte auch eine Mahnung. Und zum Schluss Überprüfung einer strafanzeige mit einem inkasso brief. Ich bin total am ende. Ich wendete mich an die verbraucherzentrale. Diese berichtete mir ich solle nachdem ich den wiederspruch geschrieben habe nicht weiter auf diese eingehen und weitgehend ignorieren. Nachdem ich diesen inkasso Brief bekommen habe bin ich ziemlich am ende meiner Kräfte. Bin noch Schülerin. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Hilft mir bitte

    antworten

    • Fladerer

      03 Januar 2014 um 16:40 |
      Hallo
      mir gehts genau so das erste Einschreiben mit Wiederspruch ist angekommen hab es mit Unterschrift gemacht aber ohne Erfolg das 2 Einschreiben wurde die Annahme verweigert und das Schreiben kahm zurück allso hab ich den ihren Brief auch zurückgeschickt mit Empfäner verzogen dacht damit hab ich ruh aber ne eine Mail kahm mit der Zahlungsaufforderung und der Androhung einer Strafanzeige, werde mich in der nächsten woche zum anwalt begeben.Hat jemand schon Erfolg gehabt zahlen werd ich nicht das steht fest

      antworten

  • Hsyn

    18 Oktober 2013 um 12:56 |
    Ich habe heute einen mahnungs brief erhalten worin steht das ich 240€ zahlen muss ansonsten einen schreiben vom anwalt bekommen werde. Wie müsste ich am besten vorgehen und dieses problem lösen. Mir wurde eine frist gesetzt bis zum 29. jedoch bin ivh bin zum 31. im urlaub und gleich schon im fleger. Kann mir jemand bitte schnellst moglich einen guten rat geben..!

    antworten

  • Vanda

    14 Oktober 2013 um 02:14 |
    Eine Freundin, die der deutschen Sprache nicht so mächtig ist, hat sich auch bei gewerblicheinkaufen.de mit Ihrem Friseurladen angemeldet. Leider ist ihr auch der Button, der von "Jetzt anmelden" auf "Jetzt kaufen" geändert wurde, nicht groß aufgefallen. Meint ihr, Sie hat eine Chance aus dieser Nummer raus zu kommen?

    antworten

    • Doris S.

      18 Oktober 2013 um 01:01 |
      Bin selbst auch betroffen!!
      Ich habe mal einen Artikel gerade gelesen, Zitat daraus im 3. Absatz: "Ein Nachweis wie der Gewerbeschein muss deshalb bei der Anmeldung in unserem Portal eingereicht werden, denn die Handelsplattform ist eben nicht als Flohmarkt für Privatkunden zu verstehen", erläutert Jähn.

      Hier nachzulesen!!! Hab da nichts von auf der Seite finden können! cities.eurip.com/article/news/entry/113953.html

      PS:
      Hier seit ihr herzlich Willkommen in der Gruppe auf Facebock "Melango Abzocke". Einfach Link kopieren und in den Browser eingeben wenn ihr auf Facebock seid.

      eine Rechtsberatung kannst Du hier nicht erwarten, dürfen und werden wir nicht leisten. Dafür gibt es viele Hinweise und Tipps.

      facebook.com/groups/Melango.Abzocke/

      antworten

  • usa

    10 Oktober 2013 um 02:14 |
    Hilfe die wollen 250 Euro fön mir. Muss ich es zählen? Was soll ich machen?

    antworten

    • simo75

      10 Oktober 2013 um 14:45 |
      leg schriftlich wiedespruch ein per einschreibe versenden dann sollte es das einzige entgelt sein was de zahlst :-)

      antworten

      • Jung

        04 November 2013 um 15:51 |
        Hey Simon 75. Ich habe zwar auch eine Stornierung geschickt mit der Begründung , dass ich Verbraucher bin und kein Unternehmer. Die haben mit dennoch mit einer Anklage gedroht. kannst du mir auch dein Brief schicken? Wäre sehr hilfreich! danke!

        ps. [email protected]

        antworten

  • yenny

    09 Oktober 2013 um 15:45 |
    oben habe meine Geschichte erzählt aber nicht richt, mein Sohn 10 Jahre alt hat die Seite gefunden und die erste Buchstabe von mein Vorname eingegeben den Rest fühlt sich von allein. Der kleine wusste nicht, als ich das gesehen habe, habe ich die Seite verlassen.

    antworten

  • yenny

    09 Oktober 2013 um 14:10 |
    Hallo,
    Ich bin ein Opfer, ich habe die Seite gesehen, und als ich mein Name geschrieben habe fühlt sich alles automatisch (meine Daten sind gespeichert im mein Computer) und dachte das ich Information bekomme über die Artikel, nachher habe ich festgestellt das ist für Firmen, ich bin ganz neu hier und beherrsche die Sprache nicht ( google Übersetzer hilft mir) . Gestern 09/10 bekomme einen Rechnung von 240€ . Oben habe ich gelesen ich soll einen Brief Widerspruch schreiben ..bitte wie wir das geschrieben ? Funktioniert?
    ich brauche Hilfe!!!

    antworten

    • simo75

      09 Oktober 2013 um 21:35 |
      he yenny du mußt per einschreibe wiederspruch gegen diese firma einlegen ohne groß zu begründen und bloß nichts bezahlen

      antworten

  • Gjini1270

    08 Oktober 2013 um 16:34 |
    Ich habe auch so ein Schreinen heute erhalten, allerdings auf den Namen meines Mannes, obwohl ich meinen angegeben habe. Die haben die IP vom Router genommen und der läuft auf eben mein Mann.
    Was soll ich nun tun?
    MFG

    antworten

    • simo75

      09 Oktober 2013 um 21:37 |
      mich haben se auch mit herr ......angeschrieben ....ist aber egal wenn du schriftlich hast das sie deine daten gelöscht haben kostenfrei is alles wieder ok ......denn bei meiner anmeldung gab ich nur meinen namen an allerdings wurde im rechnungschreiben ich gleich mal verheiratet :-) die versuchens immer weiter trotz urteile der unterlassung

      antworten

  • GBS

    08 Oktober 2013 um 14:00 |
    Ich habe diese formular gestern bekommen. könnten sie bitte sagen was wir muss in Anschreiben machen ?

    antworten

  • vitus arnold

    07 Oktober 2013 um 11:08 |
    Einfach diesen fiesen Halunken kein Geld senden. Das sind Betrüger. Ich hab nichts bezahlt und werde auch NIE auch nur einen Cent diesen Fiesen Betrügern senden.

    antworten

  • Franz

    04 Oktober 2013 um 15:06 |
    Hallo,
    am besten gleich beim Landgericht Leipzig melden
    dort gibt es ein Urteil gegen die JW-Handelssystem
    Az 08 O 3495/12
    falls diese es nicht Unterlassen müssen sie
    250000 euro zahlen .

    antworten

  • simo75

    29 September 2013 um 10:34 |
    hallo !
    hab auch eine woche angst hinter mir ...
    nach nicht mal 12h (nach button jetzt kaufen) eine rechnung von 249 euro bekommen zahlbar in einer woche ....hääääääää? wieso soll ich für 12 monate nutzung der seite grosshandel* geld zahlen ?????
    schrieb gleich ne email und wollt von meinem wiederspruchsrecht gebrauch machen ....zurück kam androhung einer betrugsklage weil ich ja so ehrlich war und mitgeteilt hab das ich privat person bin und mir schriftlich mitgeteilt wurde das ausschliesslich firmen oder gewerbetreibende diese seite nutzen dürfen ...da war aber schon mein einschreibe mit wiederspruch unterwegs ....trotzdem hab ich gezittert was da noch so kommt und siehe da es kam wieder post per mail und dann das selbe per post ich sollt nun innerhalb einer woche 240 euro zahlen für die 12 monatige nutzung ....daraufhin machte ich freitags noch einen termin beim anwalt aus ....gestern samstag erhielt ich antwort auf mein einschreibe und die bitte meine daten zu löschen und mich des vertrags zu entbinnten bekam ich kostenfrei .....hab ich damit nun ruhe????? folgen keine bedrohungen mehr ???? oder sollt ich diese firma nun anzeigen ????

    antworten

  • Guzi

    23 September 2013 um 15:19 |
    was kann ich gegen so eine rechnung nur machen ? wollte nur info über die preise und jetzt kommt ne Rechng in höhe von 240€

    mfg

    antworten

    • Guzi

      25 September 2013 um 13:33 |
      gibt es eine Vorlage für einen Wiederspruch und Stornoschreiben?
      bitte um Hilfe!!
      lg

      antworten

      • simo75

        29 September 2013 um 10:38 |
        versuch es wie ich guzi :-)

        mach gebrauch von deinem wiederspruch sie dürfen uns nicht als firma behandeln hab ich im urteilsbericht gelesen zumal die ständig gegen nutzerrechte verstoßen ...lg toi toi toi simo

        antworten

        • Guzi

          04 Oktober 2013 um 08:37 |
          Danke für deine netten Worte Simo75 - ich habs versucht und warte auf eine für mich positive Antwort...
          lg guzi

          antworten

          • simo75

            13 Oktober 2013 um 19:57 |
            gib doch bitte bescheid wie es ausgegangen ist :-)

            antworten

  • serban

    17 September 2013 um 20:22 |
    Hey, währe es möglich, dass du mir dein "Brief" per angegebenen E-Mailadresse zukommen lass kannst? Ich bin auch gerade echt in panik
    danke danke danke !!!

    antworten

  • Christoph

    09 September 2013 um 14:20 |
    Ich habe heute auch Anzeige gegen diesen Verein gestellt!

    Man muss jedoch aufpassen, da auch teilweise zivilrechtlich versucht wird gegen die Angemeldeten Personen vzugehen!!!

    Am besten also Anzeige erstatten und NICHT aussitzen!!!

    antworten

    • Gast

      21 September 2013 um 12:16 |
      Gehen die Kerle tatsaechlich zivilrechtlich gegen Verbraucher vor? Hat hier schon jemand ERfahrungen diesbezueglich machen müssen?

      antworten

  • Emre gül

    03 September 2013 um 04:44 |
    Wer kann mir helfen ich brauch unbedingt Hilfe, ich habe mich hier angemeldet aber aus versehentlich und sie haben zu mir 3,4 Briefe geschickt dass ich innerhalb von 5 tagen 240 euro zahlen muss und ich habe nicht gezahlt und die sagen dass sie anzeige machen und wenn ich nicht zahle kann ich bis 5 Jahre lang Knast besuchen was kann ich gegen die Seite machen wie kann ich mich Abmelden ??

    Bitte bitte helfen Sie mir..

    antworten

    • Anonym

      05 September 2013 um 10:42 |
      Hallo Emre gül,

      mach dir keine Sorgen, setze ein Schreiben mit einem Widerspruch auf und schicke es per Anschreiben an die Adresse der JW Handelssysteme GmbH und fordere die Stornierung deiner angeblich offenen Zahlung, du bekommst ein Stonierungsschreiben und die Sache ist gelaufen.

      Viele Grüße

      antworten

      • Anonym

        05 September 2013 um 10:43 |
        * per Einschreiben

        antworten

    • Timo Schmidt

      04 September 2013 um 17:12 |
      Wie wäre es, sich einfach einen Anwalt zu nehmen?

      antworten

  • Emre gül

    02 September 2013 um 18:43 |
    Hallo mein Freund ich habe mich auf diese seite angemeldet aber ich habe nicht gewusst dass ich zahlen muss und jetzt will ich abmelden was kann ich machen?

    antworten

  • Inder

    15 August 2013 um 20:59 |
    ICh habe ein brief geschrieben mit wiederspruch und kopie von paar gesetz. Habe ich gestern ein breif mit kostenlos konto stornierung bekommt. Alles hat gut geklappt. :)
    PS:ICh bin ein verbraucher

    antworten

    • Haleh

      23 Oktober 2014 um 17:19 |
      Hallo Inder. Ich habe zwar auch eine Stornierung geschickt mit der Begründung , dass ich Verbraucher bin und kein Unternehmer. Die haben mit dennoch mit einer Anklage gedroht. kannst du mir auch dein Brief schicken? Wäre sehr hilfreich! danke!
      Viele Grüße
      Ich bedanke im Voraus
      Haleh Janparvar

      antworten

    • Jung

      04 November 2013 um 15:49 |
      Hey Inder. Ich habe zwar auch eine Stornierung geschickt mit der Begründung , dass ich Verbraucher bin und kein Unternehmer. Die haben mit dennoch mit einer Anklage gedroht. kannst du mir auch dein Brief schicken? Wäre sehr hilfreich! danke!

      antworten

    • Reşit Yıldırım

      04 Oktober 2013 um 16:49 |
      Hallo Inder ,

      Kannst du bitte teilen eine Kopie wie du als Wiederspruch geschrieben hast...

      Liebe grüsse

      antworten

    • serban

      28 September 2013 um 18:58 |
      hallo
      kannst du mhier bitte helfen mit diese brief. ich habe schon die 3 brief von diese firma bekomm. bitte helfe mir
      sher danke!!

      antworten

    • Marc

      02 September 2013 um 14:14 |
      Hallo Inder,

      könntest du mir auch eine Mail mit dem Brief schicken?

      Habe genau die gleichen Probleme und bin ebenfalls ein Verbraucher.

      Vielen Dank!

      antworten

      • silvia

        15 Oktober 2013 um 20:06 |
        hallo marc ich habe auch die gleiche probleme...mit 2 rechnung von diese firma, kanst du mir helfen ? kann ich hauch eine kopie deer brief haben ? danke grusse silvia

        antworten

    • Lily

      28 August 2013 um 14:15 |
      Hey, währe es möglich, dass du mir dein "Brief" per angegebenen E-Mailadresse zukommen lass kannst? Ich bin auch gerade echt in Panik :(

      Wäre echt schön, Hilfe zu bekommen!
      Viele Dank im voraus!
      Viele Grüße

      antworten

  • Nino

    15 August 2013 um 15:27 |
    Ich habe Heute auch von Melango ein Brief in Höhe 240 Euro bekommen.ich war total im Panik.habe so viel geweint. Jetzt habe keine Ahnung,was ich machen soll.
    Habe fast alle Komentare gelesen und habe mich ein bisschien beruhigt.
    kann jemand sagen,wenn ich ein einzeige in Polizei stehle,oder an Statsanwald Chemitz schreibe,soll man dafür auch zahlen?

    antworten

  • Dr. Gröne

    12 August 2013 um 12:59 |
    Bin auch 'reingefallen
    b2b-handelsportal.com

    Habe gleich Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz eingereicht-

    Herzliche Grüße

    antworten

    • Nino

      15 August 2013 um 15:29 |
      Ich will auch ein anzeige bei der Staatsanwaltscgft Chemnitz schreiben..soll ich dann was zahlen? oder ist das kosten frei? ich lebe mit sozialhilfe und kann zahlung nicht leisten

      antworten

    • Ja

      14 August 2013 um 13:16 |
      Ja.Dann wer weist schon diese:Wie geht schon die ausmeldung,und die löschen?

      antworten

  • Michael

    10 August 2013 um 11:41 |
    Auch hier sind die Herren am Werk: beschaffungsplattform24.de/impressum.php
    Mega-Einkaufsquellen.de

    antworten

  • Timo Schmidt

    10 August 2013 um 04:03 |
    Abzocke hin oder her. Im Anmelde-Screenshot dieses Artikels findet sich der Hinweis auf die Kosten gleich rechts im Bild. Ich denke zwar nicht, dass die Gestaltung des Buttons 'Jetzt anmelden' so rechtens ist, wenn Kosten zustande kommen (Jetzt kostenpflichtig anmelden, wäre eindeutiger), aber es stimmt nicht, dass nur in den AGB von Kosten die Rede ist.

    antworten

  • W.Hecki

    08 August 2013 um 21:11 |
    Noch ein paar Hinweise für Betroffene:
    1) auf der Rückseite der mir zugesandten
    1. "ZAHLUNGSAUFFORDERUNG und Vertragsbestätigung zur
    Onlinebestellung" der Mega-Einkaufsquellen sind die AGB's
    abgedruckt. Unter § 2 (Vertragsschluss und Lieferung) heißt es:
    "Erfolgt die Bestellung über das Internet, informiert die Anbiete-
    rin den Nutzer unverzüglich per E-Mail über die Annahme
    seines Angebotes".
    Diese Emailbestätigung habe ich niemals erhalten!
    Bin zwar kein Jurist, denke aber, dass es allein wegen der
    Nichthaltung der eigenen AGB des obskuren "Unternehmens"
    nie zu einem Vertragsschluss kam,
    2) Die Anmeldeseite des "Unternehmens" enthielt nicht den ab
    ab 01.08.12 vorgeschriebenen Bestell-Button mit Hinweis auf
    die Kostenpflicht!
    Denke mal, dass der Krug solange zum Brunnen geht,
    bis er bricht, und ich habe das Gefühl,das er schon sehr
    brüchig ist.
    Guten Abend!

    antworten

  • Lappri

    31 Juli 2013 um 20:43 |
    Servus,

    Hab auch das gleiche Problem mit diesen unseriösen Geschäftsleuten
    Hab heute ein schreiben bekommen mit der Überschrift PRÜFUNG EINER STRAFANZEIGE und das schöne daran ist sie wurde direkt von David jähn bearbeitet was mir echt schmeichelt da ich telefonisch nicht zum ihm durch gestellt werden konnte
    Ich wollte hier einfach mal fragen wie es aussieht ob jemand einen Tipp für mich hat

    Mit den besten Grüßen
    Lappri

    antworten

    • W.Hecki

      07 August 2013 um 21:17 |
      Guten Abend,
      hab' den ganzen Vorgang durch bis hin zur Bitte der Abteilung Vertragswesen, Mitgliederbetreuung, Sachbearbeiter: David Jähn, doch wenigstens die entstandenen, administrativen Kosten in Höhe von EUR 25,00 zu zahlen, wodurch, wie mir zum besseren Verständnis erlärt wurde, kein Gewinn entsteht. Dann würden wir auch im Guten auseinander gehen. Ist das nicht niedlich?
      Nix hab' ich an diese Pfeifen bezahlt. Allerdings jetzt, nach ca. 9 Monaten, Zahlungsaufforderung des Inkasso"unternehmens" Solvenza24 GmbH über EUR 352,43 zahlbar auf das Konto bei der Sparkasse Bad Kissingen, welches allerdings zwischenzeitlich wohl geschlossen wurde. Na ja, vielleicht gibt's ja bald eine neue Bankverbindung auf den Cayman Islands.
      Übrigens die Kripo Chemnitz hat den Erhalt meiner Betrugsanzeige gegen JW Handelssysteme GmbH, vormals melango.de, bestätigt mit dem Hinsweis, dass der bzw. die Tatverdächtigen bekannt seien.
      Also, bitte cool bleiben!

      antworten

      • Nino

        15 August 2013 um 14:37 |
        Ich bin auch rain gefallen. Ich bin Ausländerin und kann nicht so gut ferstehen was dort schreiben. Heute habe ein Brief bekommen wo stehts,das ich 240 euro zahlen muss,für anmeldung. ich bin total verzweifelt...habe keine ahnung,was ich machen soll..lebe von sozialhilfe.wollte nur schöne sachen ansehen.kann jemand gute Rat geben und ergendwie helfen?

        antworten

  • pan_tau

    26 Juli 2013 um 18:10 |
    hi zusammen,

    mein problem beruht sich auf folgenden tatsachen. irgendjemand hat mich bei B2B mit allen angaben und voller adresse angemeldet. nun habe ich eine mail erhalten in der verfasst wurde das ich 298,80 € zahlen soll. ein brief war noch nicht im briefkasten. ich denke mal das ich den brief abwarten werde (falls einer kommt) und dann mit einen wiederspruch an B2B rantreten werde. ich denke das es die eifachste lösung ist.

    antworten

  • patrick

    19 Juli 2013 um 10:39 |
    Ich hätte es nie für möglich gehalten, bin aber auch hereingefallen. Nachdem ich Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt habe, sind mir weiterhin Mahungen ins Haus geflattert. Ich möchte nun auch gerne Strafanzeige erstatten. Mit welcher Begründung habt ihr denn Strafanzeige erstattent? Evlt. wg. versuchter Nötigung?

    Grüße

    antworten

    • W.Hecki

      09 August 2013 um 18:09 |
      Nöö, nicht wegen versuchter Nötigung, sondern wegen versuchten BETRUGES, StGB § 263! So hat die PD Chemnitz (Kripo) auch meine Anzeige unter Vorgangsnummer 213/13/113310 (Fall 23) registriert.
      Demnach war meine Anzeige Fall-Nr. 23!
      Also, anzeigen, anzeigen, anzeigen; die "Herren" kriegen wir schon klein!
      Guten Abend!

      antworten

    • soni

      26 Juli 2013 um 14:40 |
      Mein Mann ist leider auch hereingefallen. Er hat sich einfach angemeldet obwohl er kein deutsch kann. Habe auch ein Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt und bekomme wenige Tage später einen Brief dass mein Widerruf als ungültig zurückgewiesen wurde.Was soll ich tun, soll ich die rechnung einzahlen?? nicht das ich mehr probleme bekomme

      antworten

  • Tobi

    18 Juli 2013 um 21:55 |
    Ich hab das gelb panisch überwiesen weil ich Angst vor den Konsequenzen hatte. Wie kann ich denn jetzt weiter Vorgehen ?? Bekomm ich das Geld wieder??

    antworten

  • Odeina

    18 Juli 2013 um 17:15 |
    Ich habe es auch bekommen, und würde die Rechnung nicht bezahlen.
    Ich bin dabei, falls jemand eine Strafanzeige gegen diese Abzockerfirma einreicht.

    antworten

  • Klaus K.

    16 Juli 2013 um 10:13 |
    hallo Raimund und alle anderen Betroffenen,
    von mir wurden bereits die 1.Schreiben an die Staatsanwalstschaft
    Zwickau weitergeleitet..
    Bitte kurze Mitteilung - wo wurde die Strafanzeige von Dir eingereicht?
    Ich schliesse mich dieser Strafanzeige sofort an.
    netten gruss - klaus

    antworten

  • foti.gr

    16 Juli 2013 um 03:07 |
    Hallo leide
    r bin ich genauso wie alle hier in die gleiche falle getappt allerdings schon mit dem hohen preis von 298.Ich wahre echt sehr dankbar wenn jemand weiss wie wir alle aus diesm schlamasel wieder rauskommen ! mfg foti.gr

    antworten

  • Adii Adii

    12 Juli 2013 um 12:43 |
    hab heute den brief bekommen, bin auch aus Österr.
    dauert 3-4 Tage -.-

    antworten

  • Raimund R.

    09 Juli 2013 um 20:08 |
    25.4.2013: neues Urteil des AG Bonn gegen melango (jetzt: JW Handelssysteme GmbH)

    Auch gegenüber Unternehmern ist die Entgeltklausel auf mega-einkaufsquellen.de nach § 305c BGB überraschend und unwirksam. So entschied das Amtsgericht Bonn, Urteil vom 25.4.2013, Az 115 C 26/13. Ein Verbraucher hatte das Feld "Firma" ausgefüllt. Das Gericht sah ihn dennoch als Verbraucher an und kam zu dem Schluss: er hat dadurch nicht vorgetäuscht, Unternehmer zu sein.

    Vor allem aber entschied das Gericht, dass die Entgeltklausel auch dann unwirksam ist, wenn der Nutzer als Unternehmer (also freiberuflich oder gewerblich) handelt. "Nach Auffassung des Gerichts ist er [der Preishinweis, Anm. d. Red.] nahezu versteckt", heißt es in dem Urteil, daher sei die Klausel nach § 305c BGB überraschend und unwirksam. Diese Beurteilung dürfte auch auf andere Angebote von JW Handelssysteme GmbH (ehemals: "melango GmbH") zutreffen, wie z.B. auf gewerblichhandeln.de.

    Hintergrund zum Urteil: mein Mandant hatte auf Feststellung geklagt, dass die Forderung nicht besteht. Daraufhin hatte melango Widerklage erhoben und statt dessen den Jahresbeitrag gefordert. Diese Widerklage wurde nun abgewiesen.
    Quelle :
    kanzlei-thomas-meier.de/urteil-ag-bonn-jw-handelssysteme-gmbh-melango-verliert-erneut

    antworten

  • Raimund R.

    09 Juli 2013 um 18:20 |
    Ich habe soeben Strafanzeige gegen die Geschäftsführer der JW Handelssysteme GmbH, David Jähn sowie Thomas Wachsmuth, gestellt.
    Ich empfehle allen Betroffenen, dies gleichfalls zu tun, dann sitzen die beiden Herrschaften bald hinter Schwedischen Gardinen.

    antworten

  • rene Damberger

    04 Juli 2013 um 08:50 |
  • Jan-Ole

    03 Juli 2013 um 11:51 |
    Hallo,
    die Frau am Telefon war wirklich sehr unfreundlich.. mein nächster schritt wär gewesen mit den Geschäftsführern zu telefonieren und den mein Sachverhalt erklären das ich auch nur die Preise einsehen wollte !

    den Schritt sollte ich mir denn also sparen, oder ??
    und wie Oben beschrieben auf Briefe von denen garnicht reagieren ??

    antworten

  • Ivan

    02 Juli 2013 um 20:35 |
    Hallo Leute
    Ich bin auch vor kurzem in die Falle dieser I... getappt und bräuchte jetzt bitte eure Hilfe!
    Heute kam ein Schreiben mit der Überschrift "Letzte außergerichtlche Mahnung" zu mir nach hause geflattert. Oben rechts steht noch "Mahnung und Vollstreckung"!
    Jetzt lese ich das einige einen Einspruch dagegen erheben und somit die ganze Sache vom Tisch ist.
    Kann mir bitte jemand so einen Einspruch per Mail zukommen lasse damit ich den diesen D... direkt zuschicken kann?

    antworten

  • Dominik

    01 Juli 2013 um 21:38 |
    Hallo ihr Lieben, ich habe das gleiche Problem. Versehentlich habe ich mich auf der Webside angemeldet, wodurch mir "angeblich" Kosten in dreistelliger Höhe entstanden sein sollen.
    In der Anmeldemail des Betreibers wurde mir ein Link mitgeschickt, der die Anmeldung wohl bestätigen soll. Da mir das alles dann doch recht spanisch vorkam, habe ich bisher NICHT auf den Link geklickt.
    Jetzt meine Frage: Dient der Link zum Bestätigen der Anmeldung meinerseits oder bestätigt mir der Betreiber damit meine Anmeldung. Hat da irgendwer Erfahrungen/ähliche Berichte zu erstatten? Weil wenn ich die Anmeldung erst bestätigen muss durch den Link, ist sie ja gar nicht rechtskräftig da ich bisher nie auf den Link geklickt habe...
    Über Rückmeldungen wäre ich dankbar!
    Hat inzwischen irgendwer Neuigkeiten schon bezüglich Anwaltsinformationen? Wie hat sich dieser zu der Homepage und den Machenschaften, die sich dort abspielen, geäußert? Hat da irgendwer irgendwelche hilfreichen Tipps?

    PS: Tut mir leid für den doppelpost

    antworten

  • Ramona

    29 Juni 2013 um 23:34 |
    Ich habe wieder etwas bekommen ich glaube ich geh m al zur polizei und mach da mal eine anzeige gegen ich werde keinen cent bezahlen

    antworten

  • Carsten Z

    28 Juni 2013 um 15:17 |
    Bin gestern auch darauf reingefallen und war heute gleich beim Anwalt.
    Der hat ein Schreiben aufgesetzt mit dem Hinweis das diese "Firma" 14 Tage Zeit hat um mir ein Schreiben zukommen zu lassen woraus ersichtlich ist das wir KEINEN Vertrag haben.
    Wenn dies nicht erfolgt werde ich SOFORT Klage einreichen.
    Mal sehen was ein Richter dazu sagen wird.

    antworten

  • KD

    28 Juni 2013 um 11:24 |
    Hallo,

    mein Vater hat sich auf der Seite versehentlich angemeldet.
    Danach haben wir Briefe bekommen und letztendlich panisch das Geld überwiesen.
    Gibt es eine Möglichkeit das Geld zurückzubekommen?

    Hoffe auf positive Antworten.

    antworten

  • Dipl.-Wi.Jur. (FH) Killian Hedrich

    28 Juni 2013 um 08:43 |
    Neues UPDATE vom 28.06.2013 - Vergleichsangebot der JW Handelssysteme GmbH! Siehe Hauptartikel!

    antworten

  • andreia

    27 Juni 2013 um 21:50 |
    Ich bin auch reingefallen aber noch keine brief bekomme......bin angemeldet seitt sonnag.....aber ich wohne in Österreiche. Bitte hilf mir!

    antworten

  • Denis

    27 Juni 2013 um 14:15 |
    hallo habe schon die 3 mahnung bekommen ! soll ich bezahlen ? hab keinen anwalt kontaktiert garnichts! was soll ich tun? hilfe?!

    antworten

  • Sigi

    27 Juni 2013 um 10:25 |
    Hallo liebe Mitbetroffene,
    die Tarife haben sich wohl verändert. Ich habe jatzt eine Mitgliedschaft für 12 Monate imm Wert von 298,80 EUR vorliegen, übrigens ohne Ausweis von MwSt. also wol nicht gewerblich! die Herren.
    Ganz klar Abzocke.
    Sofortige Email Kündigung läuft ins Leere, da das Postfach die Annahme verweigert.
    Ich gehe zum Anwalt und lasse das Ganze auf dem normalen Briefweg kündigen.
    Gezahlt wird auf keinen Fall!
    BETRUG!
    Das mit der Starfanzeige von Harald ist auch ein verlockender Gedanke.

    antworten

  • Vitus Arnold

    26 Juni 2013 um 12:17 |
    Ja genau so vorgehen wie Herbert Wüst hier schreibt. Ich mache es genau so. Die Abzocker haben Null Chancen.
    Mahnbescheid und Einspruch erheben und die Abzockker haben das Nachseen.

    antworten

  • Vitus Arnold

    26 Juni 2013 um 12:14 |
    Ich rate Dir bezahle nichts. Ich habe das gleich Problem mit den Abzockern. Mein Rechtsanwalt hat mir geraten nicht zu unternehmen ausser Widerspruch einlegen. das habe ich gemacht. Jetzt abwarten bis ein Mahnbescheid kommt dann Einspruch erheben und die Abzocker gehemn Leer aus. Denn kein Gericht wird die Abzocker unterstützen.
    Alles Nur ABZOCKER !

    antworten

  • JOEL

    24 Juni 2013 um 23:05 |
    Ich schlage vor, jeder! sie sind eine großeBetrug ! Ich kümmere mich um sie erhielt auch einen Brief wie diesen zu 240- Euro im Gericht, weil sonst selbst bezahlen. machen. The Hustler, jedoch wird der Richter, dass trotzdem tun. denn dies ist ein großer Betrug! fizesetek ihnen ist nicht ein guter Rat für alle! sollten sie der Polizei zu melden!

    antworten

  • Rechator

    24 Juni 2013 um 22:21 |
    Es gibt auch eine gruppe die helfen kann :

    facebook.com/groups/Melango.Abzocke/

    antworten

  • Ramona

    24 Juni 2013 um 05:30 |
    hallo zusammen ,

    ist schonmal gut das ich hier die seite gefunden habe ich habe diese briefe auch bekommen und soll 240 € bezhalen echt hammer was hier im internet abgezockt wird .

    antworten

  • Ha. Pina

    23 Juni 2013 um 14:28 |
    hallo

    war bei der Polizei und die meinten zu mir ich soll denen erst mal einen Brief schreiben das ich das nicht sein kann und es kündigen...

    was genau schreibt man in so einen Brief bitte um hilfe....

    lg

    antworten

  • Rob Van Gelderen

    22 Juni 2013 um 11:12 |
    Site im gleiceh Boot, aber bei Mir geht alles in den Müll, das hat mein Rechtschütz, Versicherung ein Einige Portalen in der Schweiz geraten
    Nicht bezahlen!
    Das sind Betrüger

    antworten

  • Martin Bock

    22 Juni 2013 um 11:12 |
    Was ist denn der Unterschied zwischen einen Mahnung und einem Mahnbescheid. Hab ich nämlich auch bekommen von der sauberen Firma. Nicht zahlen !!!

    antworten

  • Vitus Arnold

    21 Juni 2013 um 16:15 |
    Ja es Soll bitte keiner Bezahlen !! Die Mahnungen in den Müll Schmeissen und erst wenn ein Mahnbescheid kommt Einspruch erheben.
    Das sind Fise Typen Abzocker die zu Faul zum Arbeiten sind ich nenne die FISE A B Z O C K E R !!!
    Also nochmals keine Angst haben Mahnungen und Drohungen nicht beachten erst wenn ein Mahnbescheid kommen sollte Einspruch erheben.
    Aber die Abzocker haben keine Chance vor dem Richter.

    Ich jedenfalls gebe denen keinen Cent. Ich habe mit einem Anwalt gesprochen und der hat mir zu diesem Schritt geraten.

    Abwarten und die Abzocker nicht beachten.

    antworten

  • Vitus Arnold

    21 Juni 2013 um 08:54 |
    Bitte Nicht bezahlen !! Keiner soll Zahlen das sind Nur Abzocker.
    Zudem würde Ich keinen Rechtsanwalt aus Chemnitz nehmen.
    Vorsicht könnten beteiligte Freunde sein. Könnten muss aber nicht es ist einfach nur Vorsicht geboten. Ich bin da Misstrauisch und das kann sich lohnen.
    Gut überlegen und erst dann handeln. ABER EINFACH nichts bezahlen.
    Nichts gar nichts bezahlen ich Schmeisse die Mahnungen weg die ich erhalte alles in den Müll.

    antworten

  • Mounir

    15 Juni 2013 um 01:20 |
    Ich bitte um Hilfe...
    ich wurde von diesem JW handelsysteme gmbh chemnitz verarscht
    und jetzt muss ich 298 euros zahlen !!!

    bei ihrem schreiben steht eine falsche IP-Adresse und sie behaupten die sei meine.
    was tue ich jetzt ???

    antworten

  • hans maulwurf

    12 Juni 2013 um 08:13 |
    Hallo,
    habe gestern auf Facebook diese Anzeige gesehen und drauf geklickt. Wollte mir nur die Angebote ansehen und habe deshalb ein Fake-Profil mit Fake-Adresse eingegeben. Ich habe zwar aus Sicherhheitsgründen gleich einen Widerruf durch das Fernabsatzgeschäft gemacht, konnte die Mail aber nicht versenden, da die Email-Adresse von ihrer Webseite anscheinend nicht existiert. Wie soll ich jetzt vorgehen? mfg

    antworten

    • Firey

      26 September 2013 um 12:32 |
      Hallo,
      ich habe genau das selbe gemacht. Ich habe auch eine Fakt-Addresse und Firmen-name gegeben , aber ein achtes Name und Vorname.
      Ich habe auch ein Widerruf email geschrieben. Sie haben geantworter dass ich muss die Kundennummer schicken, aber ich habe keine Kundennummer bekommen.

      Was haben Sie jetzt gemacht? Wie ist das mit Ihnen?
      Gruss.

      antworten

  • Andreas Sterntal

    09 Juni 2013 um 14:20 |
    Hallo David und Thomas, wenn ich mir die vertrauliche Anrede erlauben darf.
    Gerne will ich der aufgeworfene These "ob ich nicht ganz dicht sei" mit folgender Frage entgegnen:

    Was soll ich als Verbraucher/Gewerbetreibender von einem Internet-Angebot halten, dessen einziger Sinn darin besteht, ein 24-monatiges Abonnement zu generieren, ohne auch nur ansatzweise einen Gegenwert liefern zu wollen? Das mit äußerst fragwürdiger wenn nicht gar wettbewerbswidriger Werbung in die Falle lockt und von dem nicht ein einziger Fall bekannt ist, von dem ein Nutzer, egal ob gewerblich oder privat, dieses Angebot auch hat wahrnehmen können. Ich nenne so etwas schlicht Betrug!

    Oder welcher ernst zu nehmende Online-Händler verprellt seine Kunden mit einer Fülle an "Trophäenurteilen" und "rechtlichen Hinweisen" warum es nur um die Anmeldung, nicht aber um das vorgebliche Warenangebot geht?

    antworten

  • Herbert Wüst

    07 Juni 2013 um 12:12 |
    Eigentlich ist es ja unfassbar, wie lange unser Rechtssystem diesem Treiben aus dem wilden Osten schon zuschaut.
    Diese Typen haben mir am Schluss angeboten, dass ich gegen Zahlung von 25,-Euro aus dem Vertrag raus wäre. Nun ich frage mich welch ein Vertrag ???
    Heute bekam ich ein Schreiben von National Inkasso aus Düsseldorf die einen Betrag in Höhe von 308,73 ,- € einfordern und zwar von einer Firma JW Handelssysteme.Nun da ich bis dahin diesen Namen nicht kannte habe ich bei National Inkasso angerufen und nachgefragt. Absolut unfreundlich wurde mir mitgeteilt dass es sich hierbei um MELANGO handelt.
    Genau so unfreundlich wie die Dame am Telefon, habe ich dieser Dame mitgeteilt, dass ich im Traum nicht daran denke, dieses absolut unseriöse
    Treiben finanziell zu unterstützen.Und dass ich nicht daran denke auch nur einen Cent zu bezahlen. Sie soll Melango freundlichst mitteilen, dass ich einer Klage gelassen entgegen schaue.
    Tipp auf gar keinen Fall zahlen und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.Die Mahnungen klingen stellenweise zwar schon wie Drohungen,
    aber einfach nicht reagieren.( Nur bei Mahnbescheid sofort Einspruch einlagen )

    antworten

  • Händler

    05 Juni 2013 um 15:53 |
    Ihr seid ja auch nicht ganz Dicht!!
    Als Privatperson hat man nichts auf ner grosshandelsplattform zu suchen.
    Und wenn man sich dazu noch registriert, dann seid ihr selber schuld.

    antworten

  • Harald

    01 Juni 2013 um 19:44 |
    Bin direkt zur Polizei mit dem schreiben.Die haben mit eine Vorgangsnummer gegeben,die hab ich per Einschreiben an die B2B geschickt. Die kripo Hat auch Strafanzeige gestellt

    antworten

  • Günther

    01 Juni 2013 um 17:32 |
    Bin als Verein dort gelandet und trotz des Widerspruchs/Formulars der Verbraucherzentrale BW kam wieder eine Zahlungsaufforderung.
    Nun die Frage wie es weitergeht.

    antworten

  • Gülcan

    30 Mai 2013 um 14:53 |
    habe heute das gleiche rechnung bekommen auch in höhe von 240euro
    was passiert jetzt ???

    antworten

  • ulli

    28 Mai 2013 um 14:59 |
    Ist doch klar! Auf diese Abzocke nicht reagieren und bloß nicht zahlen. Soll die JW Handelssysteme doch klagen

    antworten

  • nowak

    28 Mai 2013 um 07:33 |
    was kann ich gegen so eine rechnung nur machen ? wollte nur info über die preise und jetzt kommt ne Rechng in höhe von 240€

    mfg

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: [email protected], Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+