• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung von Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili, handelnd unter Vogel & Michelaschwili Rechtsanwälte, Berlin


Erneut werden wir von Rechtsanwalts“kollegen“ wettbewerbsrechtlich abgemahnt – diesmal von Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili (handelnd unter Vogel & Michelaschwili Rechtsanwälte) aus Berlin.

Gegenstand dieser Abmahnung sind angeblich irreführende und widersprüchliche Angaben auf unseren Internetseiten.

In der Abmahnung wird uns zunächst vorgeworfen, daß wir im Rahmen unseres sog. Abmahnwarners angeben würden, eine uns übersandte Abmahnung in tatsächlicher und rechtlicher Hinsicht zu begutachten und anschließend diese Ergebnisse auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Gleichwohl sollen wir Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili gegenüber beteuert haben, daß dieses nicht stattfinde. Hierdurch würden wir uns einen Wettbewerbsvorteil im Markt der Abmahnverteidigung verschaffen – dies mahne Frau Rechtsanwältin Michelaschwili ab.

Sodann mahnt Rechtsanwältin Michelaschwili ab, daß wir im Rahmen der Veröffentlichungen über die Abmahnungen ihrer Mandanten die mit einer Abmahnung behaupteten Wettbewerbsverstöße als „angebliche“ Verstöße bezeichnen würden, obgleich es sich bei den von ihr für Mandanten ausgebrachten Abmahnungen um berechtigte Abmahnungen handele. Dies stelle sie als schlechte Anwältin und ihre Mandanten als unseriös dar.

Weiter erachtet es Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili als irreführend, dass wir alle jemals bei uns eingegangenen Abmahnungen mit den Worten „neue Abmahnungen“ bewerben würden. Hierdurch gewinne der Leser den Eindruck, daß alle abmahnenden Unternehmen immer wieder abmahnen würden. Ebenfalls soll hierdurch angeblich suggeriert werden, daß wir einen besonders guten Marktüberblick hätten. Lediglich bei Abmahnungen, die jünger als drei Monate sind, sei es nach Ansicht von Frau Rechtsanwältin Michelaschwili zulässig, diese als „neue Abmahnungen“ bzw. „aktuelle Abmahnungen“ zu bezeichnen.

Unter Fristsetzung verlangt Frau Rechtsanwältin Michelaschwili sodann die Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung von uns.

Ferner erklärt Frau Rechtsanwältin Michelaschwili, daß sie im Falle eines gerichtlichen Verfahrens den Streitwert mit 75.000,00 EUR beziffern würde. Auf die Gebühren zu dieser Abmahnung würde sie jedoch verzichten, obgleich sie diese für erstattungsfähig erachte.

Es werden sodann lediglich „Unkosten“ in Höhe von pauschal 20,00 EUR geltend gemacht.

Über den Fortgang dieser Angelegenheit werden wir berichten.


Sollten auch Sie als Anwaltskollegen persönlich von entsprechenden wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen der Kanzlei Vogel & Michelaschwili betroffen sein, können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.

Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (2)

  • Rechtsanwalt Alexander F. Bräuer

    02 Januar 2012 um 08:59 |
    Erneut werden wir von Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili, handelnd unter Vogel & Michelaschwilie Rechtsanwälte, Berlin, wettbewerbsrechtlich abgemahnt.

    Gegenstand dieser "Folgeabmahnung" sind 8 angebliche Wettbewerbsverstöße wegen Veröffentlichungen auf unseren Internetseiten, die Frau Michelaschwili aufgrund einer erneuten Sichtung unserer Internetseiten festgestellt haben will.

    Die Abmahnung betrifft unsere Berichterstattung über die zahlreichen Abmahnungen, die Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili im Namen ihrer Mandanten Roger Hoffmann und Jonny Hoffmann ausgesprochen hat.

    Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili erachtet unser Werbeverhalten für "systematisch unzulässig" sowie auch für "zwingend unzulässig". Näher begründet wird dies jedoch nicht.

    Frau "Kollegin" Michelaschwili fordert sodann erneut eine Unterwerfung zu Gunsten ihrer - so wörtlich - "Gesellschaft".

    Ferner erklärt Rechtsanwältin Michelaschwili, daß sie im Falle eines gerichtlichen Verfahrens die Streitwerte mit jeweils 5.000,00 EUR pro Verstoß beziffern würde.

    Ebenfalls - so Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili - sähe sie die Abmahnkosten, also die Kosten ihrer Selbstbeauftragung, als erstattungsfähig, hierauf würde sie aber verzichten.

    Stattdessen verlangt Frau Rechtsanwältin Michelaschwili lediglich die Erstattung von Unkosten in Höhe von 20,00 EUR pauschal.

    Über den Fortgang werden wir weiter berichten....

    antworten

  • Rechtsanwalt Alexander F. Bräuer

    14 Dezember 2011 um 18:53 |
    Nachdem wir uns auf die vorbeschriebene Abmahnung nicht gegenüber Frau Rechtsanwältin Violetta Michelaschwili unterworfen und strafbewehrt zur Unterlassung verpflichtet haben, erreichte uns eine Unterlassungsklage der Ralf Vogel & Violetta Michelaschwili GbR, mit der die zuvor nur durch Rechtsanwältin Michelaschwili abgemahnten Verstöße nunmehr gerichtlich vor dem Landgericht Essen weiterverfolgt werden.

    Ob die Rechtsanwälte Vogel & Michelaschwili mit ihren behaupteten Unterlassungsansprüchen durchdringen werden, werden wir zur gegebenen Zeit berichten.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+