• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung Tommy Hilfiger Europe B.V., Tommy Hilfiger Licensing, LLC, Marke TOMMY HILFIGER durch Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek


Abmahnung Tommy Hilfiger Europe B.V., Tommy Hilfiger Licensing

Uns liegt eine markenrechtliche Abmahnung der Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V., Stadhouderskade 6, 1054 ES Amsterdam, Niederlande, und Tommy Hilfiger Licensing, LLC, New York, USA, beide anwaltlich vertreten durch die Kanzlei der Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte Steuerberater Attorney-at-Law, Frankfurt am Main, vor.

Dieser Abmahnung ging ein Schreiben der Coöperatieve Vereniging SNB-React UA (wir berichteten) für die Firma Tommy Hilfiger Licensing, LLC. voraus.

Dem Empfänger der Abmahnung wird zunächst erklärt, dass die Rechtsanwälte der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek die Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC vertreten würden und versichern anwaltlich ihre ordnungsgemäße Bevollmächtigung. Zudem wird eine Kopie der Generalvollmacht der Firma Tommy Hilfiger Licensing, LLC. beigefügt – diese Vollmachtsurkunde würde in den Kanzleiräumen der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek verwahrt und könne nach Terminabsprache jederzeit eingesehen werden.

Dem Empfänger der Abmahnung wird sodann erklärt, dass die Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC zur TOMMY HILFIGER-Gruppe gehörten, die modische Oberbekleidung und Accessoires im gehobenen Segment unter der weltweit bekannten Marke "TOMMY HILFIGER" entwirft, erstellt und weltweit vertreibt, so auch in Deutschland. Ebenfalls wird dem Empfänger der Abmahnung sodann erklärt, dass die Firma markenrechtlichen Schutz genieße und zwar unter anderem aufgrund der registrierten MarkenTOMMY“ und „TOMMY HILFIGER“. Die Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek haben der Abmahnung entsprechende Markenregisterauszüge beigefügt. Ebenso weisen die Rechtsanwälte der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek darauf hin, dass deren Mandantschaft sich fortlaufend gegen jede Form von Schutzrechtsverletzungen, insbesondere bei Fällen von Markenpiraterie, verteidige.

Dem Empfänger der Abmahnung wird sodann vorgeworfen, dass er nachgeahmte Ware (Produktfälschungen) über die Internethandelsplattform eBay angeboten und vertrieben habe, die das Kennzeichen "TOMMY HILFIGER" tragen. Der Handel mit Waren mit dem Kennzeichen "TOMMY HILFIGER", obwohl es sich nicht um Waren der Tommy Hilfiger-Gruppe, sondern um Plagiate handele, erfolge – so die Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte weiter – ohne Zustimmung der Markeninhaberin und der abmahnenden Mandantschaft der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek und stelle mithin eine Markenverletzung dar.

Die Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek machen sodann im Namen der Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC Ansprüche auf Unterlassen, Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung, Auskunft und Rechnungslegung, Herausgabe sowie auf Schadensersatz geltend. Ebenso wird der Empfänger der Abmahnung dazu aufgefordert, die Kosten der Inanspruchnahme der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek zu tragen. Die Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek beziffert den den Rechtsanwaltsgebühren zu Grunde liegenden Streitwert mit 500.000,00 EUR.

Sodann fordern die Rechtsanwälte der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek im Namen der Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC unter Fristsetzung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auf. Für den Fall, dass die gesetzte Frist fruchtlos verstreiche, weisen die Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek den Empfänger der Abmahnung sodann noch darauf hin, dass den Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC empfohlen würde, unverzüglich gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Abmahnung der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek liegt als Anlage eine Generalvollmacht der Firma Tommy Hilfiger Licensing, LLC. aus dem Jahre 2009 in Kopie bei. Ebenfalls sind der Abmahnung entsprechende Markenregisterauszüge beigefügt.

Letztlich liegt der Abmahnung noch eine durch die Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek im Entwurf vorformulierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung bei, hiernach soll sich der Empfänger der Abmahnung gegenüber der Firma Tommy Hilfiger Europe B.V.zur Unterlassung verpflichten und für jeden Fall der Zuwiderhandlung eine Vertragsstrafe versprechen. Zur Höhe der Vertragsstrafe heißt es in der vorformulierten strafbewehrten Unterlassungserklärung der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek, dass deren Höhe von der Firma Tommy Hilfiger Europe B.V. nach der Schwere des Verstoßes angemessen festgesetzt würde und auf Antrag des Schuldners (also des Empfängers der Abmahnung) durch das Landgericht Frankfurt am Main der Höhe nach überprüft werden könne. Die Parteien seien sich jedoch einig, dass Einzelverstöße nicht zu einer rechtlichen Einheit zusammengefasst würden und dass der Mindestbetrag einer Vertragsstrafe 5.001,00 EUR betrage.

Überdies soll der Empfänger der Abmahnung darin seine angebliche Verpflichtungen zur Herausgabe, Auskunftserteilung und Rechnungslegung sowie einen Schadensersatzanspruch dem Grunde nach anerkennen.

Aufgrund der Reichweite der der Abmahnung der Rechtsanwälte Heuking Kühn Lüer Wojtek beigefügten strafbewehrten Unterlassungserklärung können in diesem Fall nicht empfehlen, diese ohne vorherige Änderungen abzugeben.

Wegen des erheblichen Kostenrisikos, das mit einer solchen Abmahnung der Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC einhergeht, können wir ebenso wenig empfehlen, solche Abmahnungen auf die leichte Schulter zu nehmen oder diese als Abzocke oder unberechtigte Massenabmahnung abzutun.

Dies bedeutet jedoch glücklicherweise nicht, dass sämtliche Forderungen der Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC vollständig begründet sind, so dass stets im Einzelfall zu überprüfen ist, ob und welche Ansprüche bestehen.

Sollten auch Sie eine solche Abmahnung der Kanzlei Heuking Kühn Lüer Wojtek Rechtsanwälte Steuerberater Attorney-at-Law für die Firmen Tommy Hilfiger Europe B.V. und Tommy Hilfiger Licensing, LLC erhalten haben, können Sie sich bei Rückfragen natürlich auch gern an uns wenden.

Abmahnung erhalten? Wir beraten Sie sofort!

Unsere Anwälte stehen Ihnen gerne für ein erstes kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (1)

  • Rechtsanwalt Alexander Bräuer

    06 August 2012 um 14:37 |
    Update: Weitere Abmahnung

    Erneut geht uns eine sowohl markenrechtliche als auch wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Firmengruppe "Tommy Hilfiger" zu.

    Diesmal mahnt die Firma T.H. Deutschland GmbH, Speditionsstraße 7, 40221 Düsseldorf, im eigenen Namen sowie auch im Namen der Firma Tommy Hilfiger Europe B.V., Stadhouderskade 6, 1054 ES Amsterdam, Niederlande, ab und zwar auf eigenem Briefkopf und somit ohne Hinzuziehung von Rechtsanwälten.

    Gegenstand dieser Abmahnung ist der Vorwurf, dass Bekleidungsstücke über die Internethandelsplattform eBay in Verkehr gebracht worden seien, bei denen es sich um nachgeahmte Ware (also um Produktfälschungen/Plagiate) handelt. Im Wege eines Testkaufs sei festgestellt worden, so die Firma T. H. Deutschland GmbH, dass der Artikel, auf den sich die Abmahnung erstreckt, nicht mit den Original Hang Tags und Pflegeetiketten ausgestattet sei - überdies entspreche die Qualität Der Bekleidungsstücke nicht den Qualitätsstandards der Firma Tommy Hilfiger.

    Die Firmen T.H. Deutschland GmbH und Tommy Hilfiger Europe B.V. machen sodann Unterlassungsansprüche, Auskunftsansprüche Herausgabeansprüche sowie Schadensersatzansprüche geltend.

    Ferner fordern die Firmen T. H. Deutschland GmbH und Tommy Hilfiger Europe B.V. zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung zu ihren Gunsten auf.

    Der Abmahnung liegt eine durch die Firmen T.H. Deutschland GmbH und Tommy Hilfiger Europe B.V. vorformulierte Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung bei, nach der sich der Empfänger der Abmahnung gegenüber beiden Firmen strafbewehrt zur Unterlassung, zur Herausgabe sowie zur Auskunft verpflichten soll. Ebenfalls soll der Empfänger der Abmahnung seinen Schadensersatzanspruch dem Grunde nach anerkennen und hierfür einstehen.

    Wir können auch in diesem Fall nicht empfehlen, die von den Firmen T. H. Deutschland GmbH und Tommy Hilfiger Europe B.V. vorformulierte strafbewehrte Unterlassungserklärung ohne vorherige Änderung abzugeben. Der der Abmahnung beiliegende Entwurf einer strafbewehrten Unterlassungserklärung geht weit über das zur Beseitigung der Wiederholungsgefahr Erforderliche hinaus und birgt damit Risiken, die dringend für die Zukunft vermieden werden sollten.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+