• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung LZA Deutschland UG


Uns liegt eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Firma LZA Deutschland UG vor. Die Abmahnung wird durch die LZA Deutschland UG selbst ausgesprochen.

Gegenstand dieser Abmahnung ist das Angebot eines Onlinehändlers auf der Internethandelsplattform eBay im Marktsegment

- Spielwaren.

Dem Abgemahnten werden im Rahmen der Abmahnung der Firma LZA Deutschland UG angebliche fehlende Warnhinweise beim Verkauf von Spielwaren vorgeworfen.

Es wird sodann mit der Abmahnung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert. Ferner sollen Abmahnkosten in Höhe von 85 EUR erstattet werden.

Nach den uns vorliegenden Informationen handelt es sich bei dieser Abmahnung der Firma LZA Deutschland UG auch nicht um einen Einzelfall.

Ob die Abmahnung der LZA Deutschland UG berechtigt ist, ist jedoch stets im Einzelfall zu prüfen – dies gilt einerseits im Hinblick auf die der Abmahnung beigefügte strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie natürlich auch in Bezug auf die geltend gemachten Abmahnkosten.

In dem hiesigen Fall konnten wir allerdings nicht empfehlen, die vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung der LZA Deutschland UG ohne vorherige Änderungen abzugeben.

Auch raten wir aufgrund der mit einer Abmahnung einhergehenden (Kosten-) Risiken davon ab, solche Abmahnungen auf die leichte Schulter zu nehmen und diese als reine „Abzocke“ oder unberechtigte „Massenabmahnung“ abzutun.


Abmahnung erhalten? Wir beraten Sie sofort!

Unsere Anwälte stehen Ihnen gerne für ein erstes kostenloses Orientierungsgespräch zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (4)

  • Infos zur LZA

    03 November 2011 um 09:26 |
    Hallo Forum!

    Ich hab auch eine Abmahnung der LZA Deutschland UG (haftungsbeschränkt), Magdeburg, Fröbelstraße 70, 39110 Magdeburg, erhalten und mich mal mit dem Handelsregister (abrufbar unter www.handelsregister.de) beschäftigt.

    Hiernach ist Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Waren aller Art, insbesondere Onlinehandel mit: Antiquitäten und Kunst, Auto- und Motorradteile, Baby- und Kinderzubehöhr, Beauty und Pflegebedarf, Wellnessprodukte, Gesundheitsprodukte, Literatur, Bücher und Zeitschriften, Papier, Büro- und Schreibwaren, Geschenk- und Werbeartikel, Schulbedarf, Produktions- und Industriebedarf, Kunststoffindustrie und Chemie, PC/Multimedia und Hardware, Computerzubehör, Medien, Speichermedien, PC- und Videospiele, Software, Foto und Camcorder, Handy und Organizer sowie Zubehör, Haushaltsgeräte, Heimwerkerbedarf, Elektronische Geräte und Zubehör, Beleuchtung, Dinge des täglichen Bedarfs, Mode, Kleidung und Accessoires, Textilien, Möbel und Haushaltsbedarf, Einrichtungsgegenstände, Küchenbedarf, Bad und Wohnzimmerbedarf, Modellbau und Zubehör, Münzen, Sammlerstücke, Spielzeug, elektrisches Spielzeug, Sportwaren, Audio und Hi-Fi Geräte, TV, Elektronik, Musik CD's, Video und DVD Filme, Uhren und Schmuck sowie entsprechendem Zubehör, Gartenbedarf, Getränke, Genussmittel, Nahrungsmittelprodukte, Tabakwaren, des weiteren Jobvermittlung und Personalvermittlung. Stammkapital: 200,00 EUR. Bestellt: Geschäftsführer: Helmholz, Burkhardt, Magdeburg, XX.XX.1984, mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

    Die LZA Deutschland UG (haftungsbeschränkt) wurde am 05.07.2011 neu ins Handelsregister eingetragen.

    Erstaunlich: Trotz des grossen Umfangs der Unternehmenstätigkeit finde ich sonst nichts über die Firma im Internet (Abmahnungen ausgenommen).

    Bin gespannt, was draus wird....

    antworten

  • Rechtsanwalt Alexander F. Bräuer

    03 November 2011 um 09:15 |
    Uns liegt eine weitere wettbewerbsrechtliche Abmahnung der LZA Deutschland UG, vertreten durch den Geschäftsführer Burkhardt Helmolz, Fröbelstraße 70, 39110 Magdeburg, vor.

    Dem abgemahnten eBay-Anbieter wird mit der Abmahnung vorgeworfen, dass die nach Art und Umfang angebotenen Waren nicht mehr als "privat" eingestuft werden könnten, vielmehr handele der Abgemahnte rechtlich als "gewerblich".

    Welches Marktsegment hiervon betroffen sein soll, erklärt die im eigenen Namen abmahnende Firma LZA Deutschland UG jedoch nicht.

    Allerdings wird darauf hingewiesen, dass der Abgemahnte als "gewerblicher Verkäufer" zu Einräumung eines Widerrufsrechts sowie zur Anbieterkennzeichnung (Impressum) verpflichtet sei.

    Die Firma LZA Deutschland UG fordert sodann dazu auf, das abgemahnte Verhalten unter Fristsetzung einzustellen und verlangt Ersatz der erforderlichen Aufwendungen (zur Rechtsverfolgung, für Recherchekosten und Auslagen) für die selbst ausgebrachte Abmahnung in Höhe von 120,00 EUR. Wie sich dieser Betrag zusammensetzt, erklärt die Firma LZA Deutschland UG jedoch nicht.

    Für den Fall, dass den Aufforderungen nicht nachgekommen wird, erklärt die Firma LZA Deutschland UG letztlich, dass "bei nochmaliger Ermahnung zusätzlich eine Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung mit einer Vertragsstrafe von 5000 Euro gefordert" würde, weil dies "das UWG-Gesetz" so vorsehe, "um die Wiederholungsgefahr langfristig auszuschließen.". Die Firma LZA Deutschland UG erklärt ferner "Die daraus entstehenden Rechtsanwalts- sowie evtl. Gerichtskosten haben Sie dann ebenfalls zusätzlich zu tragen".

    antworten

  • Volkmar Simon

    30 Oktober 2011 um 08:48 |
    Guten Tag werter Rechtsanwalt,

    ich habe gestern eine Abmahnung von oben genannter Firma erhalten.
    Sie werfen mir auf Grund von rund 280 Bewertungen in einem Jahr Unternehmertätigkeit vor und schlussfolgern Rechtsverstöße.Es geht um
    Impressum,Widerrufsbelehrung,Anbieterkennzeichnung.
    Die von mir eingestellten Angebote, Sie können selbst unter den Ebayname XXX diese anschauen, sind christliche Hörbücher und Schriftensammlungen auf CD/DVD.
    Vor ca. 13 Jahren fand ich durch innere Führung zum Glauben an den Vater aller Menschen- Jesus Jehova Zebaoth. Aus dieser Erfahrung heraus biete ich seit 2006 diese heiligen Schriften auf Ebay für suchende Menschen an.
    Diese Sachen werden für einen EUR angeboten, ohne Versandkosten. Auch erhalten alle danach eine Mail wo drin steht das es kostenfrei ist.
    Rein finanziell betrachtet wende ich ca. 150 EUR dafür im Monat auf.
    Nun die Frage: ist das unternehmerische Tätigkeit oder aus weltlicher Sicht nicht ein Hobby?
    Das ich spätestens auf den gelben Brief vom Gericht reagieren muss weiss ich bereits.
    Wenn es bis dahin gehen sollte,genügt es das dem Gericht selbst alles zu sagen oder brauch ich da einen Rechtsgelehrten? Die Belege für die Aufwendungen für CD/DVD und Briefmarkenkäufe habe ich.

    ich danke ihnen für eine kurze Auskunft,

    mit freundlichem Gruß
    volkmar simon

    antworten

  • Rechtsanwalt Frank Weiß

    24 Oktober 2011 um 10:40 |
    Uns liegt eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung der Firma LZA Deutschland UG vor. Die Abmahnung wird durch die LZA Deutschland UG selbst ausgesprochen.

    Dem Abgemahnten wird im Rahmen der Abmahnung der Firma LZA Deutschland UG angebliche gewerbliches Handeln vorgeworfen.

    Es wird sodann mit der Abmahnung zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert. Ferner sollen Abmahnkosten in Höhe von 85 EUR erstattet werden.

    Ob die Abmahnung der LZA Deutschland UG berechtigt ist, ist jedoch stets im Einzelfall zu prüfen – dies gilt einerseits im Hinblick auf die der Abmahnung beigefügte strafbewehrte Unterlassungserklärung sowie natürlich auch in Bezug auf die geltend gemachten Abmahnkosten.

    In dem hiesigen Fall konnten wir allerdings nicht empfehlen, die vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung der LZA Deutschland UG ohne vorherige Änderungen abzugeben.

    Auch raten wir aufgrund der mit einer Abmahnung einhergehenden (Kosten-) Risiken davon ab, solche Abmahnungen auf die leichte Schulter zu nehmen und diese als reine „Abzocke“ oder unberechtigte „Massenabmahnung“ abzutun.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+