• Anwaltskanzlei Weiß & Partner

    Katharinenstraße 16
    73728 Esslingen

    0711 - 88 241 006
    0711 - 88 241 009
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abmahnung des Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW)


Uns liegt eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) vor.

Mit der Abmahnung lässt der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) den Onlineshop eines angeblichen rechtswidrig handelnden Anbieters rügen.

Auf der eigenen Homepage führt der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) über seine Mitglieder aus: „… stammen aus allen Bereichen der deutschen Wirtschaft, sei es Produktion, Dienstleistung oder Handel. Branchen übergreifend. Dabei handelt es sich um Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung.
Unsere Mitglieder wollen einen legalen und fairen Wettbewerb. Sie verfügen in der Regel über keine Rechtsabteilung, die sie vor den Stolperfallen deutscher Gesetze schützt. Sie geraten oftmals ungewollt in die „Abmahnfalle“.
Das muss nicht sein! Vorbeugung ist kostengünstiger als ein Gerichtsverfahren.“

Konkret wird beanstandet:

- fehlerhafte Werbung mit Garantien

Mit dem Abmahnschreiben wird zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung aufgefordert.

Ferner wird in der Abmahnung Ersatz der Abmahnkosten in Höhe von 180,88 EUR verlangt.

Die durch den Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) vorgefertigte strafbewehrte Unterlassungserklärung ist unseres Erachtens zu weit gefasst, sodass diese keinesfalls ohne vorherige Änderung durch einen im Wettbewerbsrecht erfahrenen Rechtsanwalt abgegeben werden sollte.


UPDATE 20.07.2017: Weitere Abmahnung

Uns liegt eine weitere wettbewerbsrechtliche Abmahnung vor, die der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V., Im Grünen Winkel 5, 47226 Duisburg, vertreten durch den Geschäftsführer Norbert Loga, gegenüber einem eBay-Händler ausspricht.

Der VSLW mahnt in diesem Fall eine unzureichende Belehrung der Verbraucher über das Widerrufsrecht, den fehlerhaften Hinweis auf die OS-Plattform (Online Streitbeilegung) sowie die fehlende Grundpreisangabe ab.

Dem Empfänger der Abmahnung erklärt Norbert Loga zunächst, dass der VSLW auf Grund der Reklamation eines seiner Mitglieder tätig würden, das Kfz-Pflegeprodukte per eBay anbieten und verkaufen soll und damit in einem unmittelbaren Wettbewerbsverhältnis zum abgemahnten eBay-Händler stünde. Darüber hinaus wird behauptet, dass dem Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. eine Vielzahl weiterer Mitglieder angehören würden, die ebenfalls Kfz-Pflegeprodukte per Internet-Shop und eBay anbieten und verkaufen sollen, unter anderem die drei wohl größten Versender für Autoteile in Deutschland, die ebenfalls Kfz-Pflegeprodukte anbieten und verkaufen. Satzungsgemäß obliege dem VSLW die Förderung aller gewerblichen Interessen im Bereich des Wettbewerbs­rechts sowie der Schutz des gesetzeskonformen Wettbewerbs. Die Aktivlegitimation (also die Abmahn- und Klagebefugnis) soll das Landgericht Bochum wiederholt festgestellt haben. Naja...

Nachdem Norbert Loga weitreichende Ausführungen zu dem als wettbewerbswidirig beanstandeten Verhalten macht, wird der Empfänger der Abmahnung dazu aufgefordert, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung zu Gunsten des VSLW abzugeben. Darüber hinaus sollen Abmahnkosten in Höhe von 196,35 € (= 165,00 € netto) an den "Abmahnverein" gezahlt werden.

Die der Abmahnung des Vereins zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. beiliegende strafbewehrte Unterlassungserklärung sieht ein Vertragsstrafeversprechen bis zu 3.500,00 € für den Fall des künftigen Verstoßes gegen die Unterlassungserklärung vor.

Schon aufgrund der Tatsache, dass eine solche Erklärung lebenslänglich gültig bleibt und Zuwiderhandlung erhebliche finanzielle Folgen für die Abgemahnten nach sich ziehen können, sollte sie keinesfalls ohne vorherige Prüfung durch einen auf das Wettbewerbsrecht spezialisierten Anwalt unterzeichnet und an den VSLW zurückgeschickt werden.

Die abgemahnten Onlinehändler haben stattdessen mit Erhalt einer solchen Abmahnung noch die Chance, unnnötige Risiken durch eine taktisch sinnvolle Vorgehensweise zu vermeiden. Diese Chance zu ergreifen lohnt sich in vielerlei Hinsicht!


Ihr Ansprechpartner

abmahnung erhalten banner 716

Kommentare (2)

  • Rechtsanwalt Alexander Bräuer

    04 Juli 2012 um 15:19 |
    UPDATE: Weitere Abmahnung

    Uns liegt eine weitere wettbewerbsrechtliche Abmahnung des Vereins zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW), vertreten durch den Vorstand Ursula Landwehr, Norbert Loga und Edward Meyer, Im grünen Winkel 5, 41776 Duisburg, vor.

    In der Abmahnung, die durch den Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. selbst verfasst und durch dessen Geschäftsführer Norbert Loga unterzeichnet worden ist, werden eine angeblich fehlerhafte Widerrufsbelehrung sowie die fehlende Grundpreisangabe beanstandet.

    Es wird in der Abmahnung darauf hingewiesen, dass der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) aktivlegitimiert sei, jedenfalls hab das Landgericht Bochum dies mehrmals bestätigt.

    Der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. fordert sodann zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auf, ebenfalls sollen Abmahnkosten bzw. eine Kostenpauschale in Höhe von 196,35 € erstattet werden.

    Wir können in diesem Fall nur dringend davon abraten, die der Abmahnung des Vereins zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. beigefügte vorformulierte strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben.

    Da dies jedoch immer eine Frage des Einzelfalls ist, raten wir ferner an, sich bei Erhalt einer Abmahnung des V.S.L.W. dringend an einen Rechtsanwalt mit einem Tätigkeitsschwerpunkt im Wettbewerbsrecht zu wenden.

    antworten

  • RA Alexander F. Bräuer

    03 Februar 2011 um 09:54 |
    Uns liegt eine weitere Abmahnung des Vereins zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW), vertreten durch Herrn Norbert Loga, Im grünen Winkel 5, 41776 Duisburg vor.

    Mit dem durch Rechtsanwalt Andreas Gerstel, Greven, verfaßten Abmahnschreiben macht der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) einen Unterlassungsanspruch wegen eines

    Eingriffs in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb

    durch

    Zusendung von unverlangter Werbung per Telefax

    gegenüber dem Absender des Werbefaxschreibens geltend. Die ohne vorherige ausdrückliche Einwilligung des Adressaten abgeschickte Fax-Werbung stelle, so Rechtsanwalt Gerstel, nach der gesetzlichen Regelung in § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG stets eine unzumutbare und damit unzulässige Beeinträchtigung dar.

    Der Verein zum Schutz des legalen Wettbewerbs e.V. (VSLW) fordert sodann zur Löschung seiner Telefaxnummer sowie zur Abgabe einer strafbewehrten Unterlassungserklärung auf.

    Dem Abmahnschreiben liegt eine im Entwurf vorformulierte strafbewehrte Unterlassungserklärung bei, nach der eine Vertragsstrafe von 1.000,00 EUR für jeden einzelnen Fall der Zuwiderhandlung versprochen werden soll.

    Letztlich sollen Abmahnkosten in Höhe von 265,70 EUR (Streitwert: 3.000,00 EUR) ersetzt werden.

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Wir in den Medien...

Anwaltskanzlei Weiß & Partner
Katharinenstraße 16
73728 Esslingen

0711 - 88 241 006
0711 - 88 241 009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, können Sie gerne dieses Formular benutzen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

1000 Zeichen verbleibend
Dateien hinzufügen
E-Mail: kanzlei@ratgeberrecht.eu, Telefon: 004971188241006
Katharinenstraße 16, 73728, Esslingen, Baden-Württemberg, Deutschland
Google+